Dienstag, 23. Oktober 2012, 9:34 Uhr

Robert Pattinson begeistert Fans in Sydney - Kristen Stewart in Tokio

Das Twilight-Tralala 2012 hat begonnen. Während Kristen Stewart nach Tokio aufgebrochen ist, präsentierte Teenie-Idol Robert Pattinson in Sydney ‘Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht (Teil 2)’. Bei der Premiere nahm er wie gewohnt ein Bad in der Menge, ließ sich geduldig fotografieren und gab Autogramme.

Während eines Interviews in der australischen Metropole mußte der 26-Jährige sogar gähnen, eigentlich kein Wunder nach einem 14-stündigen Flug. Der Moderator einer Nachrichtensendung zeigte sich empört über diese “unhöfliche Geste”.

In einer australischen TV-Show gestand Robert Pattinson nun, dass es einfach nicht möglich ist, sein Privatleben von der Öffentlichkeit abzuschirmen.

Der britische Schauspieler sagte: “Ja, es ist schwer, weil irgendwie diese Medien-Kultur entstanden ist. Die Leute haben die Hypothese aufgestellt, dass all das fair ist, aber das ist es irgendwie wirklich nicht. Es ist einfach unmöglich, dagegen anzukämpfen. Die Hälfte der Zeit ist das, was die Leute tun, illegal und man kann einfach nichts dagegen tun. Das ist eine verzwickte Angelegenheit.”

Gegenüber der australischen ‘Herald Sun’ räumte der Star übrigens ein, gerne wieder Vampir Edward Cullen zu spielen. Auf die Frage, ob da ein Spin-Off in der Mache sei, sagte er: “Ich sage nicht ‘definitiv nicht’. Nur für den Fall.”

Autorin Stephenie Meyer hatte ja mal durchblicken lassen, dass sie bereite wäre, die Twilight-Saga fortzusetzen. Hat Pattinson sich da verplappert?

Unterdessen hat Kristen Stewart (22) ihr schönstes, allerdings etwas angestrengtes Lächeln aufgesetzt, als sie am Montag mit Basecap und Sonnenbrille in Tokio eintraf und von Fans am Flughafen empfangen wurde. In den nächsten Tagen wird es dort ein großes Twilight-Fan-Event geben.

Ihre Twilight-Kollegen Ashley Greene ist derzeit in Südafrika und Kellan Lutz sowie Nikki Reed sind nach Glasgow in Großbritannien gereist.

Fotos: wenn.com