Dienstag, 23. Oktober 2012, 21:36 Uhr

Victoria Beckham: Tochter Harper kann ruhig zum Tomboy werden

Victoria Beckham würde es nichts ausmachen, wenn sich ihre Tochter Harper zum Tomboy entwickelt. Die britische Modedesignerin wurde vor 15 Monaten erstmals Mutter einer Tochter und gesteht, diese gerne in mädchenhaften Outfits zu kleiden.

Sollte die Kleine irgendwann aber nach ihren drei älteren Brüdern – Brooklyn (13), Romeo (10) und Cruz (7) – schlagen, würde sie das nicht stören. “Wenn sie burschikos wird – was bei drei Brüdern passieren kann – dann geht das in Ordnung”, gibt Victoria im Interview mit der französischen Ausgabe des ‘Elle’-Magazins preis.

Obwohl sie mit ihrem Mann, Fußball-Profi David Beckham, vier Sprösslinge großzieht, plant die 38-Jährige eigener Aussage zufolge vorerst keine Bekleidungslinie für Kinder. “Ich brauche erst eine Atempause!”, betont sie. “Ich habe vier Kinder. Ich denke immer darüber nach, was ich als nächstes mache… ich gehe langsam, aber sicher voran.”

Victorias Gatte enthüllte derweil vor kurzem, dass Töchterchen Harper nach beiden Elternteilen komme. “Sie ist eine Mischung aus uns beiden”, sagte der 37-Jährige gegenüber ‘Hollybaby.com’. “Sie läuft und rennt herum und die Jungs rennen mit ihr, um sicherzustellen, dass sie nicht hinfällt. Sie kickt auch den Ball herum, während sie eine Handtasche mit sich herumträgt.” (Bang)

Foto: wenn.com