Mittwoch, 24. Oktober 2012, 17:22 Uhr

Robbie Williams packt beim Windelnwechseln mit an

Robbie Williams liebt es, Windeln zu wechseln. Der Sänger, der erst kürzlich Vater der kleinen Teddy wurde, versichert im Interview mit dem Radiosender Real Radio North East, dass er seiner Frau Ayda Fields ständig zur Hand geht und sich auch nicht vor unangenehmen Aufgaben scheut.

“Ich bin der Windelwechsler, der Chef-Windelwechsler. Ich liebe es. Ich liebe es, sie ein Bäuerchen machen zu lassen. Ich liebe es, sie zu füttern und ich liebe es, Windeln zu wechseln. Es ist komisch, aber ich finde das auf einzigartige Weise verbindend.”

Für seine Tochter verzichtet der 38-Jährige sogar auf Alkohol und Zigaretten, wie er kürzlich im ‘ZEIT’-Interview verriet. “Von drei Packungen am Tag bin ich auf null. Ich kann selbst nicht fassen, dass ich das geschafft habe”, verkündete er stolz. “Ich trinke auch keinen Alkohol mehr. Vater zu werden heißt eben auch: entscheiden, was im Leben wichtig ist.” Nur auf das Fluchen will er auch zukünftig nicht verzichten.

“Nein, Mr. Robbie ‘Fucking’ Williams flucht immer noch – schrecklich viel. Und ich werde damit nicht aufhören”, stellte er in der ‘Frankfurter Rundschau’ klar. “Ich bin die ersten drei Lebensjahre in einem englischen Pub aufgewachsen. Schimpfwörter zu benutzen, gehört für mich zum Leben wie Atmen und Gehen! Ich bin mir sicher, meine Tochter wird das verstehen.” (Bang)

Foto: wenn.com