Freitag, 26. Oktober 2012, 8:42 Uhr

Taylor Swift: Schon wieder alles aus mit Conor Kennedy?

Zwischen Taylor Swift und Conor Kennedy soll alles vorbei sein. Die Sängerin, die in der Vergangenheit mit Stars wie Jake Gyllenhaal, Joe Jonas, John Mayer und Taylor Lautner liiert war, soll sich schon vor einer ganzen Weile in Freundschaft vom Sohn von Robert F. Kennedy und der verstorbenen Mary Kennedy getrennt haben. “Sie haben sich vor einiger Zeit ohne Aufhebens getrennt. Es war einfach eine Sache der Entfernung”, verrät ein Insider gegenüber ‘Us Weekly’. “Keine bösen Gefühle. Es geht ihnen gut.”

Angeblich haben sich die beiden schon seit über einem Monat nicht mehr gesehen, da Swift mit der Promotion ihres neuen Albums ‘Red’ bis Ende des Jahres total beschäftigt sei.

Im Juli wurden die 22-Jährige und der vier Jahre jüngere Kennedy erstmals zusammen gesehen. Erst vor wenigen Tagen machte Swift deutlich, dass sie befürchte, niemals die ewige Liebe zu finden. “Ich glaube, die eine Sache, vor der ich wirklich Angst habe, ist, dass die Magie nicht anhält”, verriet sie der britischen Zeitung ‘The Guardian’.

“Dass die Schmetterlinge und Tagträume und die Liebe – all diese Dinge, die ich so wertschätze – eines Tages vergehen. Ich hatte noch keine Beziehung, die für immer gehalten hat. Ich kenne nur den Anfang und das Ende. Das sind meine Ängste. Ich verbringe viel Zeit damit, zwischen Glaube und Zweifel abzuwägen.” (Bang)

Fotos: wenn.com