Sonntag, 28. Oktober 2012, 11:21 Uhr

Gary Glitter im Zusammenhang mit neuem Pädophilen-Skandal inhaftiert

Gary Glitter, die 70er-Jahre- Glamrock-Legende wurde wegen des Verdachts auf Sexualstraftaten in London festgenommen. Das berichtet die BBC. Der 68-jährige Glitter, der eigentlich Paul Gadd heißt, saß bereits von 2006 – 2008 in Vietnam wegen des sexuellen Missbrauchs von Mädchen im Alter von zehn und elf Jahren im Knast.

Die Inhaftierung stehe im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Kindesmissbrauchsskandal gegen den ehemaligen BBC-Moderator Jimmy Savile.

Savile, der im Oktober 2011 im Alter von 84 Jahren verstarb und zu den berühmtesten TV-Moderatoren Großbritanniens zählte, soll in den 40 Jahren seiner Karriere über 300 Kinder, zumeist Mädchen, geschändet haben.

Saviles Neigungen sollen ein offenes Geheimnis auf den Fluren der BBC gewesen sein. hrst seit ein paar Wochen wurden die Vorwürfe öffentlich bekannt.

Im November 1997 wurde auf dem Lapto von Gary Glitter, den er zur Reparatur gegeben hatte, kinderpornografisches Material gefunden. Der Rocker wurde zu vier Monaten Gefängnis verurteilt, sein Auftritt im Film ‘Spiceworld – Der Film’ herausgeschnitten. Nach seiner Freilassung floh Glitter vor der Presse, erst nach Spanien, dann nach Kambodscha, wo er 2002 wegen des Verdachts des Kindesmissbrauchs ausgewiesen wurde.

2008 wurde Glitter (unser Foto zeigt ihn am 18. Oktober in London) nach England abgeschoben, zählt dort zu den registrierten Sexualstraftätern und muss unter strengen Auflagen leben.

Glitter entwickelt sich nun zur Schlüsselfigur im Savile-Skandal.

Foto: wenn.com