Dienstag, 30. Oktober 2012, 15:20 Uhr

Beckmann: Das ist ab Donnerstag sein neues Studio

Am 1. November begrüßt Moderator Reinhold Beckmann seine Gäste erstmals im neuen Studiodesign. Auffälligste Neuerung ist wohl der moderne Gesprächstisch, der für jede Gästekonstellation variabel anpassbar ist und stets die bestmögliche Gesprächssituation schafft. Farbe und Licht unterstützen zudem eine hellere und offenere Studioatmosphäre.

Reinhold Beckmann, dessen Talkshow gegen gegen Maybrit Illner im ZDF läuft, sagte dazu: „Unsere große Stärke ist seit jeher, dass wir für jedes Thema die richtige Form wählen können. Ob hochkonzentriertes Einzelgespräch über 75 Minuten, größere Runden zu sozialen Themen oder die leidenschaftliche politische Diskussion: Das neue Studio ermöglicht uns noch mehr Freiraum. Unsere Zuschauer erwarten von uns relevante Themen und intensive Gespräche – im neuen Studiodesign können wir diesen Anspruch künftig optimal erfüllen.”

Das Thema der kommenden „Beckmann”-Ausgabe lautet: „Die Natur des Bösen – kann jeder Mensch zum Mörder werden?” Zu Gast sind u.a. Nikolaus Schneider, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, Prof. Frank Urbaniok, Gerichtsgutachter, sowie Kriegsreporterin Carolin Emcke, Patenkind des von der RAF ermordeten Bankiers Alfred Herrhausen.

Fots: ARD/NDR/Morris Mac Matzen