Donnerstag, 15. November 2012, 23:15 Uhr

Benicio del Toro als der legendäre Drogenhändler Pablo Escobar?

Benicio del Toro soll für seine nächste Rolle ins Drogengeschäft einsteigen.

Der 45-jährige charismatische Hollywoodstar befindet sich ‘Variety.com’ zufolge in Verhandlungen mit den Machern des Thrillers ‘Paradise Lost’, für den er in die Rolle des kolumbianischen Kriminellen Pablo Escobar schlüpfen würde. Dieser galt vor seinem Tod im Jahr 1993 als einer der mächtigsten und brutalsten Drogenhändler der Welt.

In ‘Paradise Lost’ wird es um einen jungen Surfer namens Nick gehen, der sich während eines Aufenthalts in Kolumbien in die schöne Maria – eine der Einheimischen – verliebt. Als er ihren Onkel, Escobar, kennenlernt, wirft dies einen Schatten auf ihre Romanze.

Produzent Dimitri Rassam verrät: “[Del Toro ist] einer der seltenen Schauspieler, die genug Charisma und Bandbreite haben, um so einen facettenreichen, wunderbar charmanten, aber auch gefährlichen und bedrohlichen Charakter wie Escobar zu spielen.” Weiter betont Rassam, dass ‘Paradise Lost’ kein Biopic über Pablo Escobar werden soll. “Er wird eine Erzählstruktur ähnlich wie ‘Der letzte König von Schottland’ haben und Nicks und Marias Romanze mit Nicks zwiespältiger und zerstörerischer Beziehung mit Escobar verweben”, erläutert er.

Bei dem Film handelt es sich um das Regie-Debüt des italienischen Schauspielers Andrea di Stefano (‘Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger’), der außerdem das Drehbuch schrieb. Die Dreharbeiten sollen im März mit einem Budget von 20 Millionen Euro in Panama beginnen. (Bang)

Foto: wenn.com