Sonntag, 18. November 2012, 15:57 Uhr

Die Kardashians: Das Königshaus schickte ihre Klamotten postwendend zurück

Kim Kardashian (32) und ihre bezaubernden Schwestern Kourtney und Khloe stellten letzte Woche in London ihre ‚Kardashans Kollection’ vor, die sie in Zusammenarbeit mit der Modekette ‚Dorothy Perkins’ kreiert haben. Und weil der Launch der Modelinie in London stattfand, dachten sich die Schwestern, schicken sie doch ein paar ausgewählte Teile ins Königshaus.

Schließlich ist ja auch Kate Middleton, die Frau von Prinz William, bekannt für einen auserlesenen Modegeschmack.

It-Girl Kim selbst ist selbst ein großer Fan der Prinzessin, wie sie kürzlich in einem Interview mit dem britischen ‚Now’-Magazin eingestand: „Sie wirkt wie eine richtig süße Person. Wir lieben ihren Sinn für Mode. Sie könnte unsere Kleidung tragen und es mit einem ihrer Hüte kombinieren!“

Kate selbst konnte jedoch gar nichts mit den sexy Teilchen der Kardashians anfangen und schickte das Paket ganz höflich und postwendend zurück. Denn wenn die Kardashian-Schwestern tatsächlich geglaubt haben, das sich Middelton in eines ihrer Leopardenkleidchen schmeißt, haben sie sich wohl ziemlich geirrt.

Ein Insider berichtete dem ‚The Examiner’: „Kate wird wohl kaum zu einer Veranstaltung mit der Queen in einem Leoparden Minirock und einer goldenen Paillettenjacke gehen.“

Außerdem soll Kim Kardashian  die grundgute Kate auch noch zu einer Kaffeekränzchen inklusive Tee eingeladen haben, in der Hoffnung eine neue Freundin im Königshaus zu finden. Diese lehnte auch das Angebot jedoch dankend ab.

Der Hintergrund der seltsamen Offensive: Angeblich will Kim Kardashian in Großbritannien genauso berühmt werden wie in den USA und erhoffte sich einen Karriereschub durch Kate Middleton. (TT)

Foto: wenn.com