Mittwoch, 28. November 2012, 9:29 Uhr

Brad Pitt: "Geld eröffnet Möglichkeiten und gibt dir Freiheiten"

Brad Pitt, einer der Top-Verdiener Hollywoods, empfindet Reichtum als Verantwortung. “Geld eröffnet natürlich Möglichkeiten und gibt dir Freiheiten. Du kannst reisen und neue Länder kennenlernen. Das würde ich jedem wünschen und gönnen, denn dann wäre die Welt besser”, sagte der 48-jährige Schauspieler jetzt im Interview mit ‘Gala’.

Je mehr er reise, desto deutlicher werde ihm die Ungerechtigkeit, dass der Geburtsort eines Menschen auch dessen Schicksal bestimme. Pitt: “Ich hatte das Glück, an einem Ort aufzuwachsen, der mir die besten Chancen bot. Erst dadurch kam ich in die Lage, den Jackpot zu gewinnen. Für mich bedeutet das eine Verpflichtung, etwas von diesem Reichtum abzugeben.” In seinem Heimatland USA sehe er viele engagierte Menschen: “Es gibt Ideale wie Innovation, Integrität, Gerechtigkeit und Fairness – aber diese Ideale müssen verteidigt werden.”

Pitts neuer Film kommt diesen Donnerstag in die Kinos. In dem Thriller “Killing Them Softly” zeigt der Nice Guy seine düstere Seite: Er spielt einen zynischen Profi-Killer.

Darin geht es um zwei nicht allzu helle Gangstern, denen es geling, ein illegales Pokerspiel zu überfallen, die Spieler um ihr Geld zu erleichtern und unerkannt zu entkommen. Das hat Folgen: Denn die Kartenspiele werden vom organisierten Verbrechen ausgerichtet, das eigentlich für die Sicherheit der Zocker geradestehen sollte. Solange die Diebe nicht geschnappt sind, müssen die Spiele ausgesetzt werden.

Foto: wenn.com