Madonna ist mit ihren Oberschenkeln äußerst unzufrieden

Samstag, 1. Dezember 2012, 10:22 Uhr


Madonna sieht ihre Oberschenkel als ihre Problemzone.

Die Queen of Pop hat ein Problem mit ihren Oberschenkeln und verbringt deshalb viel Zeit damit, sie in Form zu bringen, um sie schließlich ohne Bedenken öffentlich präsentieren zu können. Ihre Personal Trainerin Nicole Winhoffer verrät dazu: “Wir alle kommen mit einem Bereich auf die Welt, bei dem wir uns unsicher sind und sie glaubt, dass das ihre Oberschenkel sind, also verbringen wir viel Zeit damit, diese zu gestalten und zu formen. Sie arbeitet sehr hart daran.”

Die Expertin arbeitet mittlerweile seit drei Jahren mit Madonna und enthüllt, dass der Star täglich ein bis zwei Stunden allein trainiert und sich außerdem mit ihren Tänzern und Begleitsängern fit hält.

Bei dem intensiven Training stehen verschiedene Körperteile besonders im Vordergrund, weiß Winhoffer zudem zu berichten. “Ich achte darauf, die Rückseite der Arme zu straffen, die Taille zu sichern, die untere Bauchpartie flacher zu machen, an der inneren und äußeren Kontur der Oberschenkel zu arbeiten und den Po anzuheben”, erklärt sie der Zeitschrift ‘new!’. “Es geht darum, Kalorien zu verbrennen und Muskeltonus zu erhalten.”

Besonders begeistert ist Winhoffer derweil von der Hingabe und Arbeitsmoral ihrer 54-jährigen Promi-Kundin, die neben dem Sport auch noch ihrer Mutterrolle gerecht werden und ihre Arbeit bewältigen muss. “Sie ist an fünf oder sechs Tagen in der Woche im Fitnessstudio, während sie auch eine Vollzeit-Mutter ist. Wenn ich also ein kleines Tief habe, sehe ich einfach sie an und denke: ‘Wenn sie es schaffen kann, dann habe ich keine Ausrede.’” (Bang)

Foto: wenn.com



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2014 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum/Datenschutzerklärung
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)