Jack White rudert nach Kritik an Lady Gaga zurück

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 13:57 Uhr


Jack White dementiert, in einem jüngsten Interview über Lady Gaga gelästert zu haben.

Nachdem das britische ‘Esquire’-Magazin Zitate des Rockmusikers veröffentlichte, in denen er die Popsängerin als gekünstelt und ihre Musik als nichtssagend bezeichnete, beteuert er nun, dass diese aus dem Zusammenhang gerissen wurden. So habe er niemals abfällig über Gaga geredet.

“Ich habe niemals irgendwas über ihre Musik oder die Authentizität ihrer Lieder gesagt”, erklärt White auf seiner offiziellen Webseite. “Ich befand mich in einer Unterhaltung über die Nachteile eines Image um des Image selbst willen, und dass es heutzutage gang und gäbe ist, das Image vor dir nicht in Frage zu stellen und es stattdessen sofort als ‘cool’ oder ‘seltsam’ zu bezeichnen und es dann zu entsorgen.”

Seine Kommentare über Lady Gagas Image habe er trotzallem nicht als “negative Kritik an ihrer Musik” gemeint, fährt der ehemalige Sänger von The White Stripes fort. “Wenn ihr Drama wollt, dann zitiert mich wenigstens richtig.”

Weiter beschwert sich White, dass Musikmagazine heute gezielt darauf aus seien, Künstler gegeneinander auszuspielen. “Diese Art von Tabloid-Drama entmutigt Künstler, ihre Meinungen in der Presse auszudrücken. Stattdessen geben sie nur noch kurze, höfliche Bemerkungen von sich, die überhaupt keine Gedanken zur Kreativität und zum Konsum von Kunst in all seinen Formen stimuliert.”

In dem Interview mit ‘Esquire’ soll White indes Berichten zufolge gesagt haben, dass es bei Gaga nur ums Image gehe. So zitierte ihn die Zeitschrift wie folgt. “[Ihre Musik] hat keine Substanz. Das ist nur Sprücheklopfen. Das passt zur heutigen Gesinnung – es ist genau das, was die Leute wollen.” (Bang)

Foto: wenn.com



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2014 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)