Sonntag, 16. Dezember 2012, 22:53 Uhr

Das Dschungelcamp steht vor der Tür: Helmut Berger stänkert schon

Helmut Berger (68), einst gefeierter Schauspieler unter Visconti und dessen Geliebter, soll – wie berichtet – am 11. Januar ins RTL-Dschungelcamp einziehen. Nun macht sich ‘Der Spiegel’ in seiner aktuellen Ausgabe Sorgen darum, ob das überhaupt gut gehen kann.

Der exzentrische Star stellte in einem großen Interview u.a. auch klar wo es lang geht im Osten Australiens, wenn er Teil der Comedy-Show ‘Ich bin ein Star, holt mich hier raus!’ wird.

Obwohl Berger nicht einen der anderen Kandidaten kennen soll, plauderte er dem Blatt zufolge über bereits kolportierte Prominente wie Kaufhaus-Erpresser Dagobert, Model Fiona Erdmann, DSDS-Sänger Joey Heindle, Sänger Patrick Nuo oder die Hamburger-Travestie-Königin Olivia Jones: “Die sind alle nicht normal. Außer mir. Ich bin der Einzige, der die Realität sieht.”

Und nicht nur auf die anderen Camp-Bewohner, auch auf das Produktionsteam dürften allergrößte Herausforderungen warten, wenn Berger einzieht. Das hatte es laut ‘Spiegel’ gewagt, für die Camp-Ausstattung nach seiner Konfektionsgröße zu fragen. Für einen Trailer zur neuen Staffel sollte Berger sogar Smoking trtagen. “Ich trage Versace! Da sind doch keine Maße drin! Arschlöcher!“

Schon vor zwei Wochen hatte er in dem Magazin angekündigt: “Ich werde nur Italienisch und Französisch sprechen.” Seinen Vertrag hat Berger vor zwei Wochen unterschrieben, angeblich kassiert er für 14 Tage Dschungelcamp 70.000 Euro.

Der Sender hat sich bis jetzt nicht zu den Teilnehmern geäußert. Die Ankündigung wird aber – ungewöhnlich spät – für die kommende Woche erwartet. Nach dem Tod von Dirk Bach (†51) moderiert Daniel Hartwich die Sendung an der Seite von Sonja Zietlow.

Foto: Marcus Posthumus/WENN.com, RTL / Stefan Gregorowius