Dienstag, 01. Januar 2013, 19:36 Uhr

Ne-Yo: Karaoke-Musik muss grundsätzlich schlecht sein

Ne-Yo gibt beim Karaoke-Singen gern Gloria Gaynor zum Besten.

Der US-amerikanische Musiker ist der Meinung, dass Karaoke immer eine schlechte Darbietung sein muss und greift deshalb bei entsprechenden Anlässen am liebsten auf eine absichtlich schlechte Interpretation des Klassikers ‘I Will Survive’ zurück. “Mein Lieblingskaraokelied? ‘I Will Survive’ von Gloria Gaynor. Ich singe es mit Absicht schlecht – ich bin fest davon überzeugt, dass man bei Karaoke schlecht singen muss. Ich hasse den, der reinkommt und versucht, gut zu singen”, verrät Ne-Yo der Zeitschrift ‘Now’.

Wenn es ums Tanzen geht, hat es dem 33-jährigen R&B-Sänger die erfolgreiche Nummer ‘Gangnam Style’ des südkoreanischen Rappers PSY angetan. “Der Titel, zu dem ich gern tanze, ist ‘Gangnam Style’! Ich springe ungern auf den Zug auf, aber ich finde dieses Lied toll!”Besonders begeistert sei er von PSY derweil, “weil er sich selbst nicht zu ernst nimmt”, enthüllt Ne-Yo. “Es ist eine witzige Aufnahme und als ich das verrückte Video sah, war ich dabei.” (Bang)

Foto: wenn.com