Donnerstag, 03. Januar 2013, 13:54 Uhr

Die Jonas Brothers werden von einem Fan verklagt

Die Jonas Brothers werden von einem Fan vor Gericht gezerrt.

Ashleigh Johnson behauptet, sowohl körperliche als auch psychische Verletzungen von einem Konzert der amerikanischen Boyband davongetragen zu haben, weshalb sie die drei Brüder Nick, Kevin und Joe nun verklagt.

Laut der Klageschrift, die der Webseite ‘TMZ’ vorliegt, behauptet die verärgerte Konzertbesucherin, dass sie im Mai 2010 während der Show, die im Einkaufs- und Unterhaltungszentrum ‘The Grove’ in Los Angeles stattfand, von einer unkontrollierten, hysterischen Masse gegen einen der Zäune gedrückt wurde, was zu “schweren körperlichen Verletzungen” sowie “einem nervlichen Schock” geführt habe.

Neben den Jonas Brothers zieht Johnson nun auch Caruso Management – das Unternehmen hinter ‘The Grove’ – wegen Nachlässigkeit zur Verantwortung und verlangt Schadensersatz in ungenannter Höhe.

Von Seiten der Band und Caruso Management wurde bisher kein Statement zu dem Fall abgegeben. (Bang)

Foto: wenn.com