Donnerstag, 03. Januar 2013, 18:26 Uhr

Madonna: Stalker kriegt drei Jahre Bewährung

Ein Fan, der vor Madonnas Wohnung gefasst wurde, sich aber nicht festnehmen ließ, wurde zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Der ehemalige Feuerwehrmann Robert Linhart wurde im November überführt, nachdem er bereits zuvor zweimal festgenommen wurde, als er der Sängerin vor ihrem Haus aufgelauert hatte.

Auch wenn angenommen werden könnte, dass Linhart in die Queen of Pop verliebt sein könnte, versicherte er vor Gericht, keine Gefühle für sie zu haben. “Sie genießt ihr Leben mit ihrem 24-jährigen Freund”, sagte er in Anspielung auf Madonnas Toyboy Brahim Zaibat. “Ich habe nicht die gleichen Gefühle für sie. Diese Frau fordert Redefreiheit in Russland und dann lässt sie ihr Sicherheitsteam meine Redefreiheit einschränken.”

Sein Anwalt Lawrence LeBrew bestätigt derweil gegenüber der ‘New York Daily News’, dass sie Berufung gegen das Urteil einlegen wollen, da es kein Verbrechen sei, den Popstar zu vergöttern. Auch sein ehemaliger Beruf spreche gegen ein derartiges Urteil, findet der Verteidiger: “Mr. Linhart hat der New Yorker Feuerwehr 20 Jahre lang gedient. Er hat sein Leben für die Bürger New Yorks riskiert.” (Bang)

Foto: WENN.com