Freitag, 04. Januar 2013, 12:36 Uhr

Britney Spears: Plant sie jetzt diese aufwändige Generalüberholung?

Britney Spears (31) ist nicht mehr zufrieden mit ihrem Äußeren. Doch das will die Sängerin nun ändern. Deshalb will die einstige Pop-Prinzessin jetzt einiges für eine Rundumerneuerung locker machen.

Ganze 150.00 Dollar will die Musikerin für eine Generalüberholung angeblich ausgeben. Die Typveränderung soll eine strenge Diät, einen strikten Trainingsplan und diverse schönheitschirurgische Eingriffe an ihrem Köper und ihrem Gesicht beinhalten. „Sie ist nicht glücklich, wenn sie Fotos von sich mit einem Doppelkinn sieht. Und sie beschwert sich darüber, dass sie Fett am Hintern und Bauch hat“, orakelt ein Insider gegenüber dem amerikanischen Revolverblatt ‘National Enquirer’.

Stress und Hektik sollen der Grund dafür sein, dass sich die 31-Jährige in letzter Zeit hatte gehen lassen. „Britney sagt, dass sie 15 Kilo abnehmen möchte und schiebt ihre Gewichtsprobleme auf die Medikamente, die sie nimmt, um mit dem ganzen Stress ihrer Karriere umzugehen“, erklärt die allwissende Quelle weiter.

Als guten Vorsatz für das neue Jahr hat sich Britney deshalb vorgenommen, ihren Körper wieder in Schuss zu kriegen. So berichtet der Informant: „Britney will tun was sie kann, im ihr Aussehen zu verbessern. Gleich nach Neujahr will sie sich voll und ganz darauf konzentrieren, wieder wunderbar auszusehen. Sie hat mir gesagt, dass sich die Kosten dafür wohl auf 150.000 Dollar belaufen werden.“

Spears will sich 2013 für eine Augenlidstraffung, ein Augenbrauenlifting und einige Botoxinjektionen um den Mund, an der Stirn und im Bereich um die Augen zum Schönheitschirurgen begeben. Außerdem will sie sich einem chemischen Peeling unterziehen, dass die Haut wieder jung und geschmeidig aussehen lassen soll. In eine Klinik in Las Vegas will sie sich außerdem Fett an Bauch, Po und Oberschenkeln absaugen lassen. Jede zu je 1.500 Dollar, von denen Britney 12 vornehmen lassen will.

Um das Rundumsorglos-Paket abzurunden, will sich die Mutter zweier Söhne auch einem strengen Sportprogramm verpflichten. „Sie will sich für 250.000 ein ganzes Sportstudio einrichten, mit jedem Gerät, dass man sich vorstellen kann.“ (Bang)

Foto: wenn.com