Samstag, 05. Januar 2013, 17:22 Uhr

Claire Danes: Kann Gehaltsverdopplung Serienausstieg verhindern?

Claire Danes (33) will sich in Zukunft ganz aufs Mami-Sein konzentrieren. So will die Schauspielerin auch ihre Rolle in der Serie ‚Homeland’ bald aufgeben. Lediglich für eine weitere Staffel will sie noch vor der Kamera stehen.

Auch wenn die Produzenten der Show Claire mit einer geharnischten Gehaltserhöhung umstimmen und zum Bleiben überreden wollten, will sich die Blondine lieber ihrem Familienleben widmen. Am 17. Dezember hatte die Schauspielerin, die mit ihrem britischen Kollegen Hugh Dancy (37) verheiratet ist, ihr erstes Kind, Cyrus Michael Christopher Dancy, zur Welt gebracht. „Claire hat endlich etwas gefunden, was sie noch mehr liebt als die Schauspielerei – nämlich Mutter zu sein“, so ein Insider gegenüber der amerikanischen Klatschblatt ‘National Enquirer’.

Seit ihr Sohn auf der Welt ist, haben sich ihre Prioritäten vollkommen verschoben. So sei ihr nun das Privatleben um einiges wichtiger als ihr Job. „Bevor Cyrus da war, hätte Claire niemals daran gedacht, ihre Rolle bei ‚Homeland’ aufzugeben. Sie dachte, sie würde das neben dem Muttersein schon schaffen. Jetzt will sie ihren Sohn nicht mehr alleine lassen“, heißt es weiter.

Im Hause Danes-Dancy herrscht offenbar die klassische Rollenverteilung. Während Hugh sich weiterhin um den Lebensunterhalt der Familie kümmern wird, will Claire sich auf ihre häuslichen Pflichten konzentrieren. „Claire und Hugh haben abgemacht, dass er bei ‚Hannibal’ weitermacht und auch weitere Rollen annimmt, wenn sie ‚Homeland’ aufgibt.“

Nachdem die 33-Jährige über einen Rückzug aus der Serie nachgedacht hatte, hatte man ihr Honorar auf 220.000 Dollar pro Folge einer neuen Staffel verdoppelt. Doch nun will sie die Sendung endgültig verlassen. „Claire bereut es für eine weitere Staffel unterschrieben zu haben… Es ist sehr wahrscheinlich, dass man Claire eine weitere Erhöhung anbietet, sollte sie zustimmen auch für Staffel 4 zu bleiben. Aber sie will unbedingt gehen“, so der Insider. „Jetzt wo sie Mutter ist, ist ihr klar geworden, dass die Zeit mit ihrem Sohn unersetzlich ist. Außerdem ist sie momentan eine der gefragtesten Frauen in Hollywood und sie weiß, dass sie – wann immer sie will – ins Schauspielgeschäft zurückkehren kann.“ (AH)

Foto: WENN.com