Sonntag, 06. Januar 2013, 12:15 Uhr

"Men In Black"-Star Josh Brolin wurde wegen Suff festgenommen

Josh Brolin musste wegen Trinkens in der Öffentlichkeit für einige Stunden hinter Gitter.

Der Schauspieler (‘Men in Black 3’) feierte mit Freunden am Neujahrstag, 1. Januar, in Santa Monica, musste die Party allerdings vorzeitig abbrechen, nachdem ihn Polizisten kurz vor Mitternacht festnahmen. Kurz nach sieben Uhr morgens wurde Brolin allerdings wieder entlassen und muss laut einem Insider von ‘TMZ’ keine Strafe fürchten. Seine Freunde erklärten, dass er lediglich “zu viel Spaß” hatte.

Brolin ist ab dem 24. Januar neben Sean Penn und Ryan Gosling in dem Action-Drama ‘Gangster Squad‘ und damit erneut in einer düsteren Rolle zu sehen. Interesse an romantischen Komödien hat der 44-Jährige auch nicht, wie er kürzlich dem ‘Interview’-Magazin versicherte.

“Ach, wissen sie, mein Ziel ist es nicht, im größtmöglichen Film mitzuspielen. Natürlich habe ich auch diese Momente, in denen ich mir vorstelle, was ich mir mit dem Geld, das sie einem anbieten, alles kaufen könnte. Ich könnte meiner Familie das absolute Traumhaus bauen. Aber das ist doch alles nicht so wichtig.” (Bang)