Montag, 07. Januar 2013, 17:50 Uhr

Mariah Carey: Der Ex-Mann packt in Enthüllungsbuch aus

Mariah Careys (42) Exmann Tommy Mottola (63) hat ein Enthüllungsbuch mit dem Titel ‚Hitmaker’ geschrieben, in dem es um die Ehe mit der Pop-Diva geht. So hatte Mariah ihren Ex nach der Scheidung als „kontrollierend“ und „emotional unterdrückend“ bezeichnet.

Motolla schildert nun seine Sicht der Dinge.

So gibt der Musik-Mogul zu, beinahe fanatisch an Mariahs Musikkarriere gearbeitet zu haben und das habe sich schließlich auch ausgezahlt. „Wenn ich dabei wie ein Kontroll-Freak gewirkt habe, dann tut mir das Leid“, so Tommy in einem Ausschnitt des Buches, der jetzt in der New York Times erschienen war. „War ich davon besessen? Ja. Aber das war auch der Grund dafür, warum wir erfolgreich waren.“

Die berühmte Sängerin und der Musik-Produzent hatten sich 1997 scheiden lassen. Im Alter von 18 Jahren hatte Mariah Motolla bei einem Vorsingen kennen gelernt. Der heute 63-Jährige war sofort begeistert von Careys Talent. So schildert er: „Ich dachte mir: ‚Das ist wohl die beste Stimme, die du je in deinem Leben hören wirst.’“

Trotz dessen die Musikerin damals eigentlich schon einen Vertrag in der Tasche hatte, machte ihr Tommy ein noch besseres Angebot und versprach ihr, sie zum größten Popstar der Welt zu machen. Und er hielt sein Wort: Ihr Debütalbum verkaufte sich über 15 Millionen Mal.

Doch die Beziehung ging über ein geschäftliches Verhältnis hinaus und der zu diesem Zeitpunkt noch verheiratete Motolla begann eine Affäre mit seinem Schützling.

Als Mariah im Alter von 21 Jahren eine Pause von der Arbeit einlegen wollte, um den Erfolg ein wenig zu genießen, war Tommy dagegen. So schreibt er in ‚Hitmaker’: „Ich dachte mir, dass sie noch viele Jahre Zeit haben würde, um zu feiern.“

Motolla ließ sich schließlich von seiner ersten Frau scheiden und heiratete Carey im Jahr 1993. Weiter verrät er in ‚Hitmaker’, dass er alle musikalischen Entscheidungen für seine heutige Ex-Frau übernommen habe und sie in ihrem Haus in New York eingesperrt habe. Mariah selbst hatte das Anwesen später als ‚Sing Sing’ (staatliches Gefängnis in Ossining etwa 50 Kilometer entfernt von New York City) und ihre Ehe als ‚private Hölle’ bezeichnet. Motolla entschuldigt sein Verhalten damit, dass er es nur für sie und ihren Erfolg getan habe und das sie ihm eigentlich dankbar sein sollte.

Heute ist die Sängerin glücklich mit Nick Cannon (32) verheiratet und hat zwei Kinder mit ihm, die Zwillinge Monroe und Moroccan (1). An 16. Januar ist sie als Jurymitglied in der Sendung Amirican Idol zu sehen. (AH)