Dienstag, 08. Januar 2013, 13:46 Uhr

Dschungelcamp-Steckbrief (5): Alles über Patrick Nuo

Patrick Nuo (30) ist einer der elf Prominenten, die ab kommenden Freitag für Quoten-Spaß im RTL-Dschungelcamp sorgen sollen. Heute stellen wir den smarten Hamburger Beau, der vorzugsweise lieber in Los Angeles lebt, im fünften Teil unserer Dschungelcamp-Porträtserie etwas näher vor.

Die beiden Luxusartikel, die der 1,84m große Bursche mit uns Camp nimmt sind ein Rosenkranz und ein Familienfoto. Ganz schön bescheiden! Aber es kommt noch schlimmer, wie Patrick im Interview verrät. Denn Nacktsein vor der Kamera war leider nie sein Ding. Abgesehen von einer Kampagne für PETA im Jahre 2006.

Warum gehen Sie ins Camp?
„Es ist das beste Indiana-Jones-Training. Ich kann es kaum erwarten an meine Grenzen zu gehen. Das Camp wird bestimmt ein extremes und intensives Erlebnis und ich freue mich darauf. Auch auf neue Freunde im Dschungel.“

Sind Sie nervös?
„Ja, aber das ist ganz natürlich und das macht das Camp auch so spannend. Es ist eine ungewohnte Umgebung, aber der Dschungel ist für mich immer schon ein Traum gewesen.“

Bereiten Sie sich auf den Dschungel vor?
„Ich habe mich darüber informiert, welche Tiere im Dschungel gefährlich sind. Und die Tierspeisen sind sogar traditionelle Gerichte der Ureinwohner, für die es ein Rezept gibt. Ich habe aber bisher noch keine Insekten gegessen oder dies trainiert. Ich lasse alles auf mich zukommen, es ist ja schon fast ein Überlebenstraining. Ansonsten halte ich mich fit, mache Sport, esse gesund essen und fahre den Kaffeekonsum herunter.“

Würden Sie in einer Dschungelprüfung alles essen?
„Ich werde schauen ob es essbar ist und ob es für mich akzeptabel. Wenn es passt, dann mache ich es.“

Sind Sie ein Teamplayer?
„Ja, sehr. Vor eventuellen Streitsituationen habe ich Respekt, da braucht man schon Feingefühl. Es gibt Sexentzug, Koffeinentzug und andere Dinge, auf die wir verzichten müssen, da werden viele Emotionen hochkommen. Man sollte das dann aber nicht persönlich nehmen.“

Wird der Sexentzug schwer für Sie?
„Es kommt darauf an, wie die Damen im Camp sich mir gegenüber verhalten.“

Was werden Sie am meisten vermissen?
„Vor allem die Familie, Musik und gute Filme. Aber wenn einem bewusst wird, dass die Menschen so etwas früher alles nicht hatten, kann es auch durchaus eine Inspiration sein, auf Luxusgegenstände zu verzichten.“

Wie freizügig werden Sie sich zeigen?
„Ich werde beim Duschen versuchen, so viel anzuhaben wie möglich.”

Bekannt wurde Patrick Nuo durch Hits wie „5 Days“, „Reanimate“, „Undone“ oder „Beautiful“, die in enger Zusammenarbeit mit Produzent und Songwriter David Jost (u. a. „Tokio Hotel”) entstanden sind. Etliche seiner Titel wurden zu Top 20 Radio-Hits, so dass viele Songs aus den insgesamt drei Studioalben „Welcome“ (2003), „Superglue“ (2005), „Nuo“ (2007) – und acht Singles heute zu den Standards der Radio-Playlisten gehören und regelmäßig gespielt werden.

Patrick hat bei über 500 Live-Auftritten in Deutschland, Europa und Thailand die Zuschauer mit seiner Performance überzeugt und verfügt über vielfältige Erfahrungen im Live-Business. Von berührenden Unplugged-Auftritten mit nur einem begleitenden Gitarristen oder Pianisten bis hin zu 90 minütigen Live-Shows mit der 4köpfigen Band „Nuo“ reicht sein Spektrum.

Highlights waren bisher gemeinsame Auftritte mit Musikern wie den Pet Shop Boys, DJ Bobo oder Ronan Keating. Zudem performte er bereits für Stars wie Morgan Freeman, Michael Douglas, Siegfried & Roy, Christopher Reeve und Karl Lagerfeld.

Patrick Nuo lebt mittlerweile getrennt von seiner Frau, mit der er zwei Kinder hat, in Los Angeles und konzentriert sich auf das Schreiben und Komponieren neuer Songs für sich selbst und andere.

Beim Verlag AMV Talpa unterschrieb er einen Vertrag als Songwriter und schreibt/komponiert nun mit anderen renommierten Kollegen in Metropolen wie London, Oslo, Berlin und Los Angeles. Kürzlich entstand so u. a. der Titel „Shine On“, den er in Studios in Santa Monica mit dem Sänger und Songwriter Pat Monahan (Sänger der Band Train – „Hey, Soul Sister“) schrieb und einsang.

2011 sahen ihn Millionen Zuschauer als Juror neben Pop-Titan Dieter Bohlen und Fernanda Brandao in der 8. Staffel von Deutschlands erfolgreichster TV-Show „Deutschland sucht den Superstar“. Danach zog es ihn wieder in seine Wahlheimat Los Angeles, wo er an seinem vierten Album arbeitet. Und anschließend nach Salvador da Bahia und Rio für Dreharbeiten zum ARD-Zweiteiler „Traumhotel Brasilien“, in dem Patrick Nuo als Schauspieler mitwirkte.

Durch die Liebe zur Musik weiß Patrick Nuo, wie wichtig es ist, sein Gehör zu schützen und entschloss sich, sein Wissen auch als Botschafter für das Projekt „Hear The World“ einzusetzen. So fotografierte ihn Bryan Adams für einen gleichnamigen Kalender in London. Außerdem besuchte er Einrichtungen von „Hear The World“ in Nairobi und begleitete Ärzte vor Ort dabei, wie sie Kindern ein neues Gehör schenkten. Die Initiative will weltweit vor allem junge Menschen für die Bedeutung eines intakten Gehörs und für die Prävention von Hörverlust sensibilisieren.

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius, WENN.com, PETA