Dienstag, 08. Januar 2013, 8:34 Uhr

Taylor Swift und Harry Styles: Offenbar schon wieder alles aus

Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich Taylor Swift und Harry Styles trennen würde.

Das Paar, das erst Anfang Dezember öffentlich zugab, zusammen zu sein, hat sich nun angeblich dazu entschlossen, getrennte Wege zu gehen, nachdem es letzte Woche beim gemeinsamen Karibik-Urlaub zu einem großen Streit kam. Ein Insider der ‘New York Post’ ist sich derweil sicher, dass Taylor Swift den One Direction-Sänger verlassen hat, während ein Informant von ‘MailOnline.com’ erklärt: “Ja, ich kann bestätigen, dass sie sich getrennt haben. Sie waren im Urlaub und hatten einen mächtigen Aufruhr. Sie sind zwei Stars am Gipfel ihrer Karrieren. Wer weiß also, was in der Zukunft passieren wird.”

Auch auf Twitter deutet sich an, dass es zwischen den Teenie-Stars vorbei sein könnte. So schrieb die 22-Jährige bereits am 6. Januar als Zitat aus ihrem Song ‘I Knew You Were Trouble’ die Zeile “…Til you put me down” (“Bis du mich sitzen lässt”). Die Sprecher der beiden wollten sich bisher noch nicht äußern.

An Silvester sah derweil noch alles nach großer Liebe aus, als Swift und Styles gemeinsam am New Yorker Times Square ins neue Jahr feierten und sich zu Mitternacht einen innigen Kuss gaben.

Die beiden Teenie-Stars trafen sich das erste Mal im März des vergangenen Jahres bei den Nickelodeon-Awards. Offenbar witterten ihre Managements eine Chance, sie zusammen zu bringen und ihre PR-Maschinen in Gang zu setzen.

Bereits in den ersten Tagen nachdem verkündet wurde, dass Taylor Swift und Harry Styles zusammen seien, kamen erste Zweifel auf. Hieß es doch noch kurze Zeit zuvor, dass Taylor eigentlich mit Connor Kennedy anbändeln würde. Die Quelle erklärte: “Die Berater haben die Idee nicht verworfen und dafür gesorgt, dass Harry sie mit offenen Armen empfängt, nachdem es hieß, dass der Kennedy-Spross einen Rückzieher gemacht hätte. Dann haben alle nur noch darauf gewartet, was für einen Lauf die Beziehung nehmen würde, wie man die Öffentlichkeitsarbeit handhaben würde und was für Vorteile bei einer Trennung herauspringen würde.”

Offenbar hat man bei diesen ganzen Plänen aber das wahre Gefühlsleben der Country-Pop-Sängerin komplett vergessen. Schließlich sah es in den letzten Monaten sehr danach aus, als hätte sie sich wirklich verliebt in den Boyband-Schwarm. In den nächsten Tagen dürfte sie auf jeden Fall an jeder Menge Herzschmerz leiden. (SV/Bang)

Fotos: WENN.com