Mittwoch, 09. Januar 2013, 21:51 Uhr

Helge Schneider hat keinen Bock mehr auf seine TV-Show: "Das ist nicht mein Ding"

Helge Schneider beendet seine Fernsehshow “Helge hat Zeit” im WDR Fernsehen. “Ich hab’s versucht. Es hat mir Spaß gemacht. Aber es ist nicht mein Ding. Ich gehöre auf die Bühne. Vielen Dank an das ganze Team von WDR und Stadtgarten, das mich klasse unterstützt hat. Und vielen Dank an die Zuschauer, dass sie mich auch als Talkmaster ertragen haben”, so Helge Schneider.

Der WDR bedauert den Entschluss, hat aber Respekt für Helge Schneiders Entscheidung. Matthias Kremin, Leiter des Programmbereichs Kultur und Wissenschaft Fernsehen: “Es ist schade. Helges Kulturshow war ein Unikum in der deutschen Fernsehlandschaft. Alle Beteiligten haben mit Herzblut dafür gearbeitet.”

“Wir hatten gemeinsam sehr viel Spaß bei der Produktion. Aber Helge ist so, wie er ist: Ein einmaliger Improvisations-Künstler, für den die Unberechenbarkeit zum Programm gehört und der aufhören kann, wenn es am schönsten ist”, so Reiner Michalke, Producer und Programmchef im Kölner Stadtgarten.

Die 75-minütige Show “Helge hat Zeit – Menschen, Quatsch und Philosophen bei Helge Schneider” war im Herbst 2012 im WDR Fernsehen gestartet und sollte in lockerer Folge fortgesetzt werden. Die zweite Ausgabe war am 5. Januar 2013 ausgestrahlt worden.

Beide Ausgaben von “Helge hat Zeit” sind weiterhin online abrufbar: helgehatzeit.wdr.de

Ein Wiedersehen mit Helge Schneider gibt es am 11. Februar in der rbb-Sendung “Die 30 lustigsten Lieder”.

Foto: rbb/emi records