Donnerstag, 10. Januar 2013, 12:48 Uhr

Charlie Sheen zahlt Beerdigung von Justin Biebers Paparazzo

Charlie Sheen zahlt die Beerdigung des Paparazzo, der ums Leben kam, als er Justin Biebers Auto folgte.

Der Schauspieler zeigt sich einmal mehr großzügig und wird die 12.000 Dollar Kosten für die Beerdigung von Chris Guerra übernehmen, nachdem er gehört hatte, dass die Familie des Fotografen Spenden für die Trauerfeier am 11. Januar sammelte.

“Ein tragischer Vorfall wie dieser löscht die Grenze zwischen Fotograf und Zielperson”, erklärt der 47-Jährige gegenüber ‘TMZ’. “Das ist ein unversöhnlicher Moment, der uns alle bittet, menschlich zu sein und zusammen zu arbeiten, um dies in der Zukunft zu verhindern. Als Eltern sind wir nicht dazu bestimmt, unsere Kinder zu Grabe zu tragen. Mein tiefstes Mitgefühl geht an die involvierten Familien.”

Guerra wurde von einem Auto überfahren, als er versuchte, Justin Biebers weißem Ferrari zu folgen, in dem der Sänger zum Zeitpunkt des Unfalls aber nicht selbst saß.

Sheen scheint derzeit in großzügiger Stimmung zu sein. Nachdem er zunächst 100.000 Dollar an seine Kollegin Lindsay Lohan spendete, damit diese davon einen Teil ihrer Steuerschulden abbezahlen konnte, gab er den Eltern eines krebskranken Mädchens 75.000 Dollar für ihre Krebstherapie. (Bang)

Fotos: WENN.com