Donnerstag, 10. Januar 2013, 15:02 Uhr

Naomi Campbell wird ihr Image als Furie nie mehr los

Naomi Campbell glaubt nicht, dass sie jemals das Image der Furie los wird.

Die 42-jährige Model-Ikone sorgte in der Vergangenheit des Öfteren mit ihren Zornesausbrüchen für Schlagzeilen – unter anderem warf sie ihr Handy nach ihrer Assistentin – und hat seither den Ruf der Zicke weg. Obwohl sie inzwischen ihre Handlungen bereut, sieht Campbell ein, dass sie den Eindruck, den die Öffentlichkeit von ihr hat, wohl nicht mehr ändern kann.

“Ich werde da niemals von loskommen”, meint das Supermodel im Interview mit dem ‘Elle’-Magazin. “Es ist Teil meiner Geschichte. Ich war voller Reue und Bedauern. Ich habe meine Strafe abgeleistet. Und ich will nie wieder in diese Position geraten.”

Trotzdem hofft Campbell ihr Image durch die Reality-Show ‘The Face’ aufpolieren zu können. Dort wird sie bald als Mentorin für angehende Models tätig. “Ich nehme meine Mädels wichtig. Jedes einzelne von ihnen”, betont sie in dem Zusammenhang. “Ich mache das nicht, um irgendwen runter zu machen.”

Den TV-Job hätte sie derweil fast nicht angenommen, gesteht die Laufsteg-Schönheit. “Ich bin schüchtern, was Fernsehen angeht”, so Campbell. “Ich habe eigentlich immer nein zu sowas gesagt. Ich will niemandem gegenüber respektlos sein. Ich wollte nicht ja sagen und dann die Leute enttäuschen.”

Mit Tyra Banks – Schöpferin und Moderatorin der US-Castingshow ‘America’s Next Topmodel’ – möchte sie derweil nicht konkurrieren. Sie erklärt: “Ich schaue die anderen Reality-Model-Shows nicht. Dazu kann ich nichts sagen. Wenn ihr mich nach Tyra Banks fragt – ich bin stolz auf sie als farbige Frau. Sie gibt jungen Frauen eine Chance – Gott segne sie.” (Bang)

Foto: WENN.com