Donnerstag, 10. Januar 2013, 15:46 Uhr

Oscars 2013: Das sind die wichtigsten Nominierten - Spielberg großer Favorit

Zur Stunde schaute die Filmwelt wieder gebannt nach Hollywood: Die Nominierungen für die Oscars 2013 wurden bekanntgegeben, die am 24. Februar zum 85. Mal verliehen werden.

In einer feierlichen Zeremonie verkündeten Emma Stone und Seth Mac Farlane heute im Academy’s Samuel Goldwyn Theatre in Beverly Hills die Nominierungen der Filmschaffenden, die sich dieses Jahr Hoffnungen auf den wichtigsten Filmpreis der Welt machen dürfen.

Michael Haneke kann sich mit seinem Streifen ‘Liebe’ Hoffnung auf mehr als nur einen Oscar machen.

Das Drama des österreichischen Filmemachers geht mit insgesamt fünf Nominierungen bei den diesjährigen Academy Awards ins Rennen. Neben dem Goldmann für den besten Film kann sich der 70-Jährige auch Hoffnung auf einen Sieg in der Kategorie ‘Beste Regie’, ‘Bester fremdsprachiger Film’ und ‘Bestes Originaldrehbuch’ machen. Die Hauptdarstellerin des Films, Emmanuelle Riva (Foto unten), ist zudem als beste Hauptdarstellerin nominiert.

Die 85-Jährige ist damit die älteste Oscar-Nominierte, die es je gab, allerdings muss sie sich gegen die jüngste – Quvenzhané Wallis – durchsetzen. Diese ist gerade mal neun Jahre alt und machte sich ihre Nominierung mit dem Fantasy-Film ‘Beasts of the Southern Wild’ verdient. Beide treten zudem gegen Naomi Watts (‘The Impossible’), Jennifer Lawrence (‘Silver Linings’) und Jessica Chastain (‘Zero Dark Thirty’) an.

Um den Oscar für den besten Hauptdarsteller kämpfen diesmal Joaquin Phoenix (‘The Master’), Denzel Washington (‘Flight’), Bradley Cooper (‘Silver Linings’), Hugh Jackman (‘Les Misérables’) und Daniel Day Lewis (‘Lincoln’).

Großer Favorit bei den Academy Awards 2013 ist – wie auch bei den Golden Globes – Steven Spielbergs ‘Lincoln’ mit zwölf Nominierungen (Foto unten), dicht gefolgt von Ang Lees ‘Life of Pi’ mit elf Stück. Das Historiendrama und der 3D-Epos sind neben ‘Silver Linings’, ‘Django Unchained’, ‘Beasts of the Southern Wild’, ‘Zero Dark Thirty’, ‘Les Misérables’, ‘Argo’ und nicht zuletzt ‘Liebe’ als bester Film nominiert. Spielberg selbst winkt der Oscar für den besten Regisseur, auf den unter anderem auch Quentin Tarantino und Ang Lee hoffen dürfen.

‘Lincoln’ ist das neue Meisterwerk von Steven Spielberg über den charismatischen US Präsidenten Lincoln. Der Film wurde u.a. bereits in sieben Kategorien für die Golden Globes nominiert und führt mit nfaßbaren 13 Nominierungen auch die Liste bei den Critics Choce Awards und die diese Woche bekannt gegebenen British Academy Film Awards (BAFTA) mit 10 Nominierungen an.

‘Lincoln’ mit Daniel Day-Lewis in der Hauptrolle startet am 24. Januar in den deutschen Kinos.

Christoph Waltz steht erneut dank seiner Darstellung in einem Tarantino-Film – diesmal ‘Django Unchained’ – die Auszeichnung für den besten Nebendarsteller in Aussicht. Konkurrenz erhält er von Robert De Niro (‘Silver Linings’), Philip Seymour Hoffman (‘The Master’), Tommy Lee Jones (‘Lincoln’) und Alan Arkin (‘Argo’). Für das weibliche Pendant sind Anne Hathaway (‘Les Misérables’), Amy Adams (‘The Master’), Sally Field (‘Lincoln’), Helen Hunt (‘The Sessions’) und Jacki Weaver (‘Silver Linings’) nominiert.

Die wichtigesten Nominierungen der Academy Awards 2013:

Bester Film:
Beasts of the Southern Wild
Silver Linings
Zero Dark Thirty
Lincoln
Les Misérables
Life of Pi
Liebe
Django Unchained
Argo

Beste Regie:
Silver Linings
Life of Pi
Liebe
Lincoln
Beasts of the Southern Wild

Bester Hauptdarsteller:
Denzel Washington – ‘Flight’
Daniel Day Lewis – ‘Lincoln’
Hugh Jackman – ‘Les Misérables’
Bradley Cooper – ‘Silver Linings’
Joaquin Phoenix – ‘The Master’

Beste Hauptdarstellerin:
Naomi Watts – ‘The Impossible’
Jessica Chastain – ‘Zero Dark Thirty’
Jennifer Lawrence – ‘Silver Linings’
Emmanuelle Riva – ‘Liebe’
Quvenzhané Wallis – ‘Beasts of the Southern Wild’

Bester Nebendarsteller:
Christoph Waltz – ‘Django Unchained’
Philip Seymour Hoffman – ‘The Master’
Robert De Niro – ‘Silver Linings’
Alan Arkin – ‘Argo’
Tommy Lee Jones – ‘Lincoln’

Beste Nebendarstellerin:
Sally Field – ‘Lincoln’
Anne Hathaway – ‘Les Misérables’
Jacki Weaver – ‘Silver Linings’
Amy Adams – ‘The Master’
Helen Hunt – ‘The Sessions’

Bestes Originaldrehbuch:
Flight
Zero Dark Thirty
Django Unchained
Liebe
Moonrise Kingdom

Bestes adaptiertes Drehbuch:
Beasts of the Southern Wild
Lincoln
Silver Linings
Life of Pi
Argo

Bester animierter Spielfilm:
Frankenweenie
Merida – Legende der Highlands
ParaNorman
Die Piraten! – Ein Haufen merkwürdiger Typen
Ralph reichts

Bester fremdsprachiger Film:
No (Chile)
Die Königin und der Leibarzt (Dänemark)
Rebelle (Kanada)
Kon-Tiki (Norwegen)
Liebe (Österreich)

Bester Song:
Suddenly – ‘Les Misérables’
Everybody Needs a Best Friend – ‘Ted’
Skyfall – ‘James Bond 007: Skyfall’
Before My Time – ‘Chasing Ice’
Pi’s Lullaby – ‘Life of Pi’

Beste Filmmusik:
Anna Karenina
Argo
Life of Pi
Lincoln
Skyfall

Beste visuelle Effekte:
Der Hobbit – Eine unerwartete Reise
Life of Pi
Marvel’s The Avengers
Prometheus – Dunkle Zeichen
Snow White and the Huntsman

Bestes Make-up:
Hitchcock
Der Hobbit – Eine unerwartete Reise
Les Misérables

Bestes Kostümdesign:
Anna Karenina
Les Misérables
Lincoln
Snow White and the Huntsman
Spieglein, Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen

Fotos: WENN.com, FOX