Samstag, 12. Januar 2013, 18:54 Uhr

Darum sorgt sich Taylor Swift um ihren guten Ruf

Taylor Swift (23) und Harry Styles (18) pflegten laut Berichten zwar eine kurze, jedoch offenbar innige Beziehung, obnwohl beide das ja nie bestätigt hatten. Doch anscheinend war diese Verbindung dem One Direction-Sänger nicht innig genug, denn der wahre Grund für die vorzeitige Trennung war angeblich, dass Swift keinen Sex mit dem Mädchenschwarm wollte.

In Wahrheit aber soll Taylor Swift ein sehr prüdes Mädchen sein, obwohl man ihr nachsagte schon eine ganze Riege von Hollywood-Stars gedatetet zu haben.

Ein Insider weiß nun zu berichten, dass sich die Country-Sängerin reichlich Sorgen um ihren guten Ruf macht, wie dieser ‚RadarOnline.com’ verriet.

„Sie ist sehr besorgt darüber, dass die Öffentlichkeit denken könnte, sie wäre eine Schlampe, weil sie bereits einige Dates hatte. Sie versteht es nicht, warum sie so einen schäbigen Ruf hat.“

Harry Styles hingegen soll es unterdessen angeblich richtig krachen lassen und genießt es, umschwärmt zu werden, wie der Insider hinzufügt: „Harry ist ein junger Mann, dem sich die Mädels an den Hals werfen und der schon mehrere Beziehung mit Älteren hatte. Doch Harry fand, das Taylor sexuell sehr desinteressiert wirkte. Es ist kein Geheimnis, dass er sexuell aktiv ist und seinen Ruhm ausnutzt. Was Sex angeht haben sie einfach nicht zusammengepasst.“ (TT)