Samstag, 12. Januar 2013, 13:30 Uhr

Lindsay Lohan: Tagesgage von 100 Dollar und ein Korb von Max George

Lindsay Lohan (26) reiste Anfang Dezember angeblich der britischen Boyband The Wanted hinterher, weil sie ein Auge auf Mitglied Max George geworfen hatte. Bei etlichen Konzerten der Band wurde sie vor Ort gesichtet und tummelte sich außerdem in deren Hotels und im Backstagebereich herum.

Den Jahreswechsel verbrachte die übrigens nur 1,65m kleine Lindsay in London, wo man bereits munkelte, ob sie ihrem Angebeteten wieder hinterher gereist war. Doch ein andere lukratives Angebot lockte sie nach Großbritannien, denn sie bekam eine ordentliche Summe gezahlt, um auf der Party eines Prinzen zu tanzen.

Seitdem scheint das Interesse ihrerseits an Max George verloren gegangen zu sein. Arme Lindsay Lohan, nicht mal in der Liebe soll es bei ihr klappen, wenn es beruflich schon nicht sonderlich Rund läuft.

Denn nun meldet sich nämlich der Boyband-Sänger zu Wort und erklärt, nie wirkliches Interesse an der Schauspielerin gehabt zu haben, denn eigentlich war sie nur für eine bestimmte Sache gut genug. Im Interview mit ‚E!Online’ sagte er: „Sie war echt gut zum Party machen. Aber aus uns wird definitiv nicht mehr.“

Inzwischen wurde bekannt, dass die chronisch klamme Lindsay Lohan sich offenbar auch im Filmgeschäft mit weniger zufrieden geben muß. Für den Low-Budget-Erotik-Independent-Streifen ‘The Canyons’ kassierte sie nur 100 Dollar Tagesgage. Und das obwohl sie ja auch nackt vor der Kamera posieren mußte, verriet die website ‘perezhilton’. Allerdings werde die Darstellerin an den Einnahmen beteiligt. (TT)

Fotos: WENN.com