Montag, 14. Januar 2013, 11:33 Uhr

Britney Spears: Jason Trawick darf nichts über Trennung ausplaudern

Britney Spears (31) und Jason Trawick (40) haben – wie berichtet – ihre Verlobung wieder aufgelöst. Doch wie es aussieht, werden wir keine schmutzigen Details aus der Beziehung erfahren, denn Trawick hat eine Vereinbarung unterschrieben, die ihm untersagt jemals öffentlich über sein Zusammenleben mit der ehemaligen Popprinzessin zu sprechen.

Wie die Website TMZ jetzt berichtet, waren Britneys Berater an Jason herangetreten, als dieser fünf Monate nach der Verlobung die Vormundschaft für seine Ex übernahm. Trawick hatte die Vereinbarung freiwillig unterzeichnet und musste den Mund halten.

Aber wie es aussieht hat der Neu-Single wohl auch gar keinen Grund öffentlich über Britney Spears herzuziehen. Freunde des einstigen Paares erklärten, dass sich die beiden trotz Trennung noch immer sehr nahe stehen und gute Freunde sind. So würde Jason ohnehin nicht schlecht über seine Ex-Freundin sprechen wollen. Er habe vor Britney noch immer großen Respekt.

Spears und Trawick waren seit 2009 ein Paar. Im Dezember 2011 folgte die Verlobung. Spekulationen zufolge, hatten sich die beiden jetzt getrennt, weil Jason keine Kinder wollte. (AH)

Foto: WENN.com