Montag, 14. Januar 2013, 11:16 Uhr

Kino-Charts der Woche: "Der Schlussmacher“ mit gutem Start

Lukratives Geschäft für Matthias Schweighöfer. „Der Schlussmacher“ Paul arbeitet für eine Trennungsagentur und wird von Kunden gebucht, die ihrem Partner den Laufpass geben wollen. Diesen undankbaren Job übernimmt Paul. Nach vorläufigen Angaben sahen zwischen Donnerstag und Sonntag rund 455.000 Zuschauer die zweite Regiearbeit von Matthias Schweighöfer. Damit setzt er sich souverän an die Spitze der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control.

„Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ gibt nach über einem Monat Regentschaft die Führung ab und rangiert dank 309.000 verkaufter Tickets an zweiter Stelle. Insgesamt lockte die Vorgeschichte zu „Der Herr der Ringe“ bereits 5,86 Millionen Menschen vor die Leinwände. Auf dem Weg zu 1,5 Millionen Kinogängern befindet sich „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“, für den sich am Wochenende 238.000 Filmfreunde entschieden.

Wer „Ritter Rost“ noch nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen. Der naiv-chaotische Ritter rettet ein entführtes Burgfräulein und kommt besonders bei Kindern gut an. 97.000 Besucher reichen dem Animationsstreifen – dem u.a. Rick Kavanian, Christoph Maria Herbst und Tom Gerhardt ihre Stimmen beisteuerten – für Rang fünf.

Das packende und lebensnahe Biopic über die Philosophin „Hannah Arendt“ stand bei 54.000 Zuschauern auf dem Programmplan. Regisseurin Margarethe von Trotta steigt damit auf Position neun ein.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von media control GfK International im Auftrag des Verband der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino. (MC)

Fotos: FOX