Montag, 14. Januar 2013, 20:58 Uhr

Matthias Schweighöfer: Schöne Grüsse von George Clooney

Kinostar Matthias Schweighöfer legte mit seinem neuen Film ‘Schlussmacher’ den gewohnt perfekten Start hin. Mit über 500.000 Zuschauern landete der Komödienhit am ersten Wochenende auf dem ersten Platz der Kinocharts.

Nun wissen wir aber auch, welche Leute sich seine Filme ansachauen. Der Zeitschrift ‘Jolie’ gestand Schweighöfer: „Es sehen sich mehr Frauen eine RomCom an als Männer. Das merke ich z.B. auf Kinotouren: Von 1000 Leuten sind 800 Frauen. Wir haben einmal auf der Bühne gefragt, wie viele der Männer mitgekommen sind, weil ihnen Sex versprochen worden ist, und recht viele haben die Hand gehoben.“

Im Interview mit ‘Spiegel Online’ verriet der 31-Jährige Schauspieler, dass auch wieder die Zeit komme, in der er ernsthafte Filme drehen werde, aber möglichst publikumswirksam.

Dazu sagte er: “Aber ich brauche vorher mindestens drei gute Pferde im Stall, die mir den Kunstfilm finanzieren, falls er nicht funktionieren sollte. Was mich interessiert: Wie kommerziell kriegt man einen Arthouse-Film hin? Ich gehöre ja zu einer neuen Generation von Schauspielern und frage mich, wie ich als junger Filmemacher das Publikum, das ich bespiele, auf eine ernste Ebene mitnehmen kann, die aber trotzdem populär ist.”

Nachdem die ‘New York Times’ seinen Film ‘What A Man’ würdigte schwebt der blonde Frauenschwarm regelrecht auf Wolke 7, weil er wirklich stolz ist auf eine Mail, “die ich vor ein paar Tagen von Jim Gianopulos bekommen habe, dem Chef der Fox in den USA, also dem besten Freund von James Cameron und so. Der schrieb mir: ‘Hey Matthias, ich bin schon sehr gespannt auf ‘Schlussmacher’. Und ich soll dir liebe Grüße ausrichten von George Clooney, der hat die Kritik in der ‘Times’ gelesen und freut sich für den Film.’ Das finde ich krass! Da sitzt ja nicht irgendwer. Sondern der Mann, der für “Avatar” und “Titanic” verantwortlich war!”

Foto: WENN.com