Dienstag, 15. Januar 2013, 22:44 Uhr

Bradley Cooper geht mit seiner Mutti zur Oscar-Verleihung

Bradley Cooper (38) bringt seine Mutter zu den Oscars mit. Der Hollywoodbeau, der sich erst vor kurzem von Schauspielkollegin Zoe Saldana getrennt hat, beweist, dass auch er manchmal ein Muttersöhnchen ist und will mit seiner Mama Gloria über den roten Teppich zur Verleihung des begehrten Preises laufen.

Bereits bevor überhaupt feststand, dass Mister Cooper in der Kategorie „Bester Schauspieler“ auf eine Trophäe hoffen darf, hatte er seiner Mutter versprochen, sie dürfe ihn zu der Veranstaltung beleiten. So erklärte Bradley jetzt laut der Website showbizspy.com: „Oh ja, das hatten wir abgemacht. Eines Abends, als ich gerade angefangen hatte mit der Schauspielerei angefangen hatte, sagte sie zu mir: ‚Wenn die jemals nominiert wirst, dann bin ich dein Date. Sie war ganz aufgeregt.“ Und natürlich hält Bradley sein Versprechen.

Erst kürzlich hatte der Schauspieler verraten, wie viel ihm seine Familie bedeutet und das er hofft selbst irgendwann eine eigene Familie zu gründen, die auf traditionellen Werten aufbaut, wie er sie aus seiner Kindheit kennt. „Ich würde sagen, dass ich da sehr romantisch bin. Ich sehe mir meine Eltern an, de seit 1963 verheiratet sind, und auch meine Großeltern sind schon ewig zusammen. Welcher Mann wünscht sich das nicht?“, so Bradley. „ich finde ein traditionelles Zuhause ist großartig. Die traditionelle Rollenverteilung ist allmählich überholt, aber ich denke sie hat doch einen gewissen Charme.“

Um eine eigene Familie zu gründen fehlt dem Hollywoodstar allerdings noch die richtige Frau an seiner Seite, aber wie man weiß, bleibt man in der Welt der Promis meist nicht lange Single. (AH)

Foto: WENN.com