Dienstag, 15. Januar 2013, 23:14 Uhr

Ross Antony zum Pornogeständnis von Patrick Nuo: "Warum erzählt er uns das?"

Das Dschungelcamp läuft seit letzter Woche wieder mit super Quoten und sorgt überall in Deutschland jeden Tag aufs Neue für ordentlich Klatsch und Tratsch. Radio Energy hat mit dem Ex-Dschungelkönig Ross Antony (2008) gesprochen und der zeigt sich ganz begeistert: „Wir haben wahnsinnig super Leute. Wir haben Fiona, wir haben Georgina.“

Zur in der Trashsow thematisierten – längst therapierten –  Pornosucht von Patrick Nuo sagte der 38-jährige Musiker und Moderator: „Ich mag ihn wirklich sehr. Ich finde das schade, dass er soweit gegangen ist, uns das alles zu erzählen. Er ist ein gutaussehender vernünftiger Junge und ich frage mich Warum? Warum erzählt er uns das? Ich hoffe, dass das im Endeffekt nicht seiner Karriere schadet. Das hätte er nicht machen sollen.“

Über das Campküken Joey Heindle hat Ross auch eine Meinung. In dem Gespräch sagte der Ex Bro’Sis-Star: „Ich bin auch jeden Morgen froh, dass ich nicht tot aufgewacht bin. Aber man braucht so Leute. Wenn Joey nicht im Dschungel wäre, würde was fehlen. Der bringt Sprüche, da denkt man, auf welchem Planeten bist du denn gewesen ? Aber er ist trotzdem ein Sympathie-Träger.“

Schon jetzt sieht Ross Spaßvogel Olivia Jones als Dschungelkönigin: “Die ist lustig bei allem, was sie sagt und sie kommt sehr sympathisch rüber. Auf dem zweiten Platz sehe ich zur Zeit Iris und auf dem dritten schwanke ich zwischen Fiona und Patrick. Egal, was die Leute über Fiona sagen, ob die jeden Tag kotzen muss oder was auch immer, sie ist unterhaltsam. (…) Das ist wirklich keine Show, was die abzieht. Das ist wirklich wie sie ist und ich finde das lustig.“

Foto: WENN.com