Mittwoch, 16. Januar 2013, 18:08 Uhr

Hollywoodstar Christoph Waltz: "Es kann nicht viel besser werden"

Christoph Waltz glaubt nicht, dass in seiner Karriere noch viel Besseres kommen kann.

Der Schauspieler, der am Sonntag, 13. Januar, für seine Darstellung in Quentin Tarantinos ‘Django Unchained’ mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde und im Februar auch auf einen Oscar hoffen darf, ist absolut glücklich über seine Zusammenarbeit mit dem Kult-Regisseur.

“Es kann nicht viel besser werden”, ist er sich im Interview mit dem ‘Hamburger Abendblatt’ sicher. “Wenn einem so ein Angebot auf einem silbernen Tablett serviert wird, kann man vor Freude und Seligkeit eigentlich nur in die Knie gehen, alles andere wäre hybrid bis zur Unmöglichkeit. Der Gipfel ist ja schon erreicht, wenn man mit jemandem, der auch noch ein Freund ist, so was machen kann. Da kann man eigentlich nichts mehr wollen.”

Dass sich seine Karriere durch die Mitarbeit an Tarantinos letztem Film ‘Inglourious Basterds’ komplett verändert hat, hat sich der 56-Jährige Superstar noch nicht wirklich gewöhnt. “Na, ganz die Norm ist es nicht”, gibt er zu. “Erstens habe ich nicht vergessen, wie’s mir früher ging. Und zweitens sehe ich, wie es um mich herum anderen, völlig gleichwertig begabten, womöglich sogar noch besseren, erfahreneren Schauspielern als mir geht. Das vergesse ich nicht.”

‘Django Unchained’ startet morgen, 17. Januar, in den deutschen Kinos. (Bang)

Foto: WENN.com