Donnerstag, 17. Januar 2013, 15:32 Uhr

Annette und Caroline Frier erstmals gemeinsam vor der Kamera

Für ihre Rolle als “Danni Lowinski” hat Annette Frier schon viele Preise eingeheimst. Ihre kleine Schwester Caroline widmet sich seit 2008 ebenfalls der Schauspielerei.

Nun sind die beiden Friers ab Montag, 21. Januar 2013, 21.15 Uhr, in den 13 neuen Folgen der erfolgreichen SAT.-Serie “Danni Lowinski” zu sehen.

Hatte Caroline Frier durch den “Schwester-Bonus” einen Vorteil bei der Besetzung? “Ich sag mal so: Caro würde nicht bei ‘Danni Lowinski’ mitspielen, wenn ich nicht grundsätzlich von ihrem Talent überzeugt wäre”, verrät die große Schwester jüngst im Gespräch mit dem Magazin ‘In’.

Und Caro ergänzt: “Der erste Tag war wirklich merkwürdig. Plötzlich stand Annette als Danni vor mir – und ich mag sie in meiner Rolle als Biggi gar nicht.” Denn Biggi ist die korrekte und pflichtbewusste Assistentin des Staatsanwalts, mit dem Danni gleich in der ersten Folge zu tun bekommt.

Und darum geht’s: “Danni Lowinski” Beruflich geht es für Danni Lowinski aufwärts: Die “Ein-Euro”-Anwältin stellt ihren Klapptisch endlich in ihrem eigenen Büro im Untergeschoss der Einkaufspassage auf. Und auch an der Männerfront ergeben sich neue Möglichkeiten: Danni lernt zwei äußerst unterschiedliche Typen kennen – den attraktiven Staatsanwalt aus gutem Hause, August von Grün (René Steinke), dessen eifrige Sekretärin Biggi (Caroline Frier) Danni immer wieder auflaufen lässt. Aber auch den faszinierenden Unterweltkönig Pit (Dirk Borchardt). Für wen soll sie sich entscheiden? Schließlich tritt sie sogar vor den Traualtar … Außerdem wird Dannis beste Freundin Bea (Nadja Becker) schwanger, Nils (Oliver Fleischer) eröffnet in der Einkaufspassage eine Kinderbetreuung und mit Orkan Topal (Orhan Müstak) übernimmt ein ehemaliger Mandant von Danni den Schlüsseldienst.

 

Foto: SAT.1