Donnerstag, 17. Januar 2013, 23:20 Uhr

Dschungelcamp Tag 7: Joey Auge in Auge mit einer Riesenschlange

Das passierte an Tag 7 im RTL-Dschungelcamp: Georgina wird in ihrer sechsten Dschungelprüfung in Folge zur Pilotin der “Fluchzeuge”, Joey findet eine Schlange und allegra geht es schlecht.

Georgina hat es geschafft: sie ist mit sechs Prüfungen in Folge auf gleicher Höhe mit der legendären Sarah ‚Dingens‘ Knappik, die seit der fünften Staffel den Rekord hielt („Das war die schwerste Prüfung aller Zeiten – und von allen die noch kommen werden!“). Und so begrüßt Sonja Zietlow Georgina zu Beginn der Prüfung mit den Worten: „Willkommen zu Hause“.

Als Pilotin zweier Flugzeuge, die hoch über dem Dschungel schweben, muss sie innerhalb von zehn Minuten die elf Sterne finden. Die befinden sich in diversen Behältern, die vorne am Flugzeug, am Heck und an den Tragflächen befestigt sind. Hat sie im ersten Flugzeug alle Sterne gefunden, wird die Zeit gestoppt und sie muss auf das andere umsteigen, wo weitere Behälter warten. Natürlich sind diese nicht leer.

Sonja Zietlow: „Es gibt blinde Passagiere, die mitreisen.“ Tritt Bachelor-Georgina an? „Ja, ich muss es ja wenigstens probieren!“ Und dann geht es auch schon los. Gesichert und mit Helm ausgestattet sitzt Georgina hoch über den Baumwipfeln im Cockpit des ersten Flugzeuges. Daniel: „Deine Zeit läuft ab jetzt!“. Schnell öffnet sie eins der sechs Rohre neben sich. Der erste Stern purzelt heraus, aber auch Kakerlaken: „Aaaaach, die stinken!“ Sie schraubt weiter die Rohre auf, Mehlwürmer, grüne Ameisen und Grillen quellen hervor – aber auch ein weiterer Stern den sie einpackt.

Immer voller wird der Boden des Cockpits. Georgina steht auf. Sie hat alle Sterne, die im Cockpit versteckt waren.

Jetzt muss sie auf das Heck des Flugzeuges steigen. Dort sammelt Georgina einen weiteren Stern ein. Dann geht es zur ersten Tragfläche. Ein Stern liegt in einem Behälter voller Grillen: „Das ist so fies. Das stinkt so!“ Aber schließlich hat sie auch den Stern in der Hand. Die Hälfte der Zeit ist um. Übermütig steht sie auf und läuft über das Flugzeug zum anderen Flügel: „Ich habe vor gar nix mehr Angst.“ Doch ein kurzer Blick in den Behälter (er ist voller Grillen) stimmt sie um: „Ich will zum anderen Flugzeug!“

Die Zeit wird gestoppt. Mit vier Sternen im Beutel steigt sie um. Dann geht es weiter. Georgina krabbelt langsam ins Cockpit des anderen Flugzeuges. Wertvolle Zeit vergeht, weil sie sich nicht hinsetzt. Dann endlich beginnt sie die Röhren aufzuschrauben. Aber so richtig ist sie nicht bei der Sache: „Ach, ist das heiß.“ Ohne einen Stern im Cockpit gefunden zu haben, entscheidet sie sich, doch lieber auf den Tragflächen zu suchen. Mit Erfolg. Stern fünf fischt sie aus einem Behälter voller Skorpione. Noch zwei Minuten. Dann findet sie den nächsten Stern unter einer Tragfläche. Daniel Hartwich: „Jetzt musst du zum großen Stern vor dem Flugzeug springen!“ Wenn sie den beim Fall in die Tiefe abreißt und festhält, hat sie zwei weitere Sterne sicher.

Georgina zögert: „Ich habe Angst, Mann!“ Daniel: „Nur noch zehn Sekunden!“ Sie springt und fängt den Stern! „Ich dachte ich sterbe“, ruft sie, in ihren Sicherheitsgurten baumelnd über der Schlucht. Und kaum hat sie wieder Boden unter den Füßen, gellt ein Schrei durch den Dschungel : „Oh, mich hat eine Ameise gebissen. Ich blute!“ Stolz und mit acht Sternen läuft sie am Ende zurück ins Camp.

Für die Sterne bekommen die Dschungelcamper heute eine halbe Wildente, zwei Mini-Kürbisse, sieben Drachenfruchtknospen und zwei grüne Sapoten.

Campküken Joey hat sein Tief überwunden. Beim morgendlichen Gang zur Toilette erklärt der Sprücheklopfer seinem neuen Kumpel Patrick: „Ich bin immer noch da. Wie geil ist das denn! Ich bin ja so ein richtiger Kämpfer irgendwie! Ich hab gedacht, gestern geht’s nach Hause – aber ich bin immer noch da.“ Patrick: „Du wolltest echt aufhören gestern, oder!“ Joey: „Ja, aber jetzt bin ich voller Elan und froh, dass ich noch da bin. Ich habe es jetzt irgendwie geschafft! Mein Ego hat mich überzeugt. Das macht mich richtig stolz. Das ist super!“

Während er vor dem Klo auf Patrick wartet, fängt er gut gelaunt an „Brother Louie, Louie, Louie“ zu singen. Joey: „Der Bohlen, der kann doch gar nicht singen!“ Patrick: „Natürlich kann der!“ Joey: „Ja, aber der konnte früher nicht singen. Der hat seine Stimme doch auch entwickelt!“

Joey hat dann noch in der Nacht eine Schlange entdeckt und ist total aufgeregt. Im Dschungeltelefon berichtet er von seiner kriechenden Begegnung. Joey: „Das ist ein Riesen-Schlange, dort am Weg. Ich habe sie nur wegflitzen sehen. Ich bin jetzt abgehauen, die war so groß (er breitet die Arme aus), die ist voll weg. Habe ich mich erschrocken. Deswegen bin ich auch so schnell gerannt.“ Eilig kehrt Joey ins Camp zurück, um den anderen Stars von seiner schrecklichen Begegnung zu berichten. Joey: „Eine Riesenschlange ist mir begegnet. Weißt du wie lang die war?“ Er zeigt Silva eine Länge von drei Meter.

Joey: „Und sie war so dick“ Er zeigt mit beiden Händen einen Handball großen Kreis. Silva erschrocken: „Nee..“. Joey: „Doch, ohne Scheiß.“ Olivia: „Übertreibe doch nicht so.“ Joey: „Doch, wirklich, wirklich.“ Georgina: „Klar, Mann und da war noch ein Igelfrosch dabei.“ Olivia: „Ja.“ Jetzt kommentiert auch noch Claudelle die unglaubliche Schlangengeschichte: „Der war zwei Meter groß und dann haben sie noch ein Igel-Känguru gefangen und eine Wolfsspinne.“ Olivia: „Nee, das war eine Wolfsschlange, die hatte Klauen…“

Joey lässt sich nicht beirren: „Es war ein richtiges Biest!“

Joey bittet Silva, ihn nach oben zu begleiten. Doch Silva will nicht unbewaffnet gehen und sucht nach einem dicken Ast. Joey: „Es war eine fette Tigerschlange.“ Silva: „Ich gehe da nicht mehr ohne Knüppel lang. Wo ist das Messer?“ Olivia: „Silva, du spinnst doch.“ Silva: „Glaubst du, ich habe Bock hier im Dschungel zu sterben?“ Und dann gehen Joey und Silva nach oben. Unterwegs gibt Silva Joey das Messer: „Falls irgendein Viechs kommt“, so der Hot Banditoz Sänger. Doch von der riesigen Schlange ist nichts zu sehen. Das Biest bleibt einfach verschwunden.

Allegra hatte in der Nacht Schüttelfrost, sie ist schlapp, ihre Nase ist zu und auch eine Panikattacke hat sie schlecht schlafen lassen. Leidend sitzt sie auf ihrer Liege und tuscht sich die Wimpern. Joey fragt sie, ob er kurz den Spiegel haben kann. Allegra: „Nein. Gleich!“ Olivia tönt: „Die hat doch noch einen anderen Spiegel.“ Iris stellt fest: „Allegra hat auch noch keine Nachtwache gemacht!“ Allegra: „Wenn ich gesund bin, mache ich eine!“ Iris spitz: „Ja, aber man muss ja net gesund sein, man muss nur sitze!“ Allegra wir lauter: „Ich bin krank!“ Iris bellt: „Ja, dann geh ins Bett!“ Allegra: „Befehl mir nicht, bitte!“ Iris lässt nicht locker: „Man muss ja nur sitzen und nix körperlich mache!“ Allegra: „Es geht nicht darum, Iris. Du kennst mich gar nicht, gar nicht meinen Zustand!“

Zur Dschungelprüfung an Tag 8 tritt zum siebten Mal Georgina an. Das ist neuer Rekord!

 

 

Fotos/Text: RTL, RTL/Stefan Menne. Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de