Donnerstag, 17. Januar 2013, 21:48 Uhr

Nur noch klassische Musik für die schwangere Kim Kardashian

Kanye West freut sich derzeit auf den ersten Nachwuchs. Damit der ungeborene Spross in Mama Kim Kardashians Bauch auch prächtig wachsen und gedeien kann, hat der Hip-Hop-Star angeordnet, seine Liebste dürfe während der Schwangerschaft nur noch klassische Musik hören. Rap sei schädlich und daher verboten.

Seine eigene Musik ist derzeit tabu, für Kanyes Partnerin Kim. Klassik hingegen soll dem Kind gut tun und die Entwicklung fördern. „Er hat uns alle überrascht, als er erklärte, dass er angeordnet hatte, dass Kim während der Schwangerschaft nichts anderes als klassische Musik hören dürfte“, so ein Insider laut ‘showbizspy.com’.

Das Baby ist noch nicht mal auf der Welt, da hat sich der Musiker auch schon Gedanken um die zukünftige Bildung des Nachwuchses gemacht. Wie jeder Vater will Kanye für sein Kind eben nur das Beste. „Er sagte, dass er seinem Baby alles ermöglichen will und will es nur auf die besten Schulen schicken.“

Damit will er offensichtlich schon vor der Geburt anfangen. So heißt es weiter: „Kanye meinte: ‚Mein Kind wird auf eine Privatschule gehen und seine Bildung wird schon jetzt beginnen, noch bevor es geboren ist.’“ (AH)

Foto: WENN.com