Donnerstag, 17. Januar 2013, 20:29 Uhr

Unschlagbar: So kehrt Marco Schreyl auf den Bildschirm zurück

Marco Schreyl (39) und Sonja Zietlow (44) bitten in der neuen TV-Show „Unschlagbar“ zum großen Duell: In der neuen Challenge-Sendung bei RTL bekommen es Menschen mit besonderen individuellen Begabungen mit den härtesten und überraschendsten Gegnern zu tun.

Jeder Kandidat bewirbt sich mit einer Fähigkeit, von der er behauptet: „Ich bin unschlagbar in dieser besonderen Disziplin – ganz gleich, gegen wen oder was ich antreten soll“. Realistisches Ziel oder zu hoch gepokert? Bei „Unschlagbar“ entscheidet sich, wer wirklich etwas drauf hat.

Egal, ob Mensch, Maschine oder Tier – die „Unschlagbaren“ bekommen es mit starken, ungewöhnlichen Gegnern zu tun. Um diese zu finden machen sich die Moderatoren getrennt voneinander weltweit auf die Suche nach „ihrem“ perfekten Duellanten für den „Unschlagbaren“. Dabei stehen Sonja Zietlow und Marco Schreyl auch untereinander im Konkurrenzkampf, denn jeder möchte, dass sein Gegner gegen den „Unschlagbaren“ antritt, doch darüber entscheidet nur das Studiopublikum. Im großen Finale wählt Publikum seinen Liebling aus, der im spannenden Endkampf erneut seine Fähigkeiten unter Beweis stellen muss – und zwar gegen seinen zweiten Gegner. Gewinnt er auch dieses Duell, winkt ihm eine stattliche Siegprämie von 50.000 Euro. „Unschlagbar“ ist die Show, die das Unbesiegbare mit dem Unberechenbaren verbindet!

Unterdessen kündigt RTL auch eine neue Show für Daniel Hartwich (34) an, der für den Kölner TV-Sender bereits ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’, ‘Das Supertalent’ und ‘Let’s Dance’ moderiert. Nun wird er auch durch die Sendung ‘Crash Cash’ führen, die am 1. März gezeigt wird.

In der Spielshow geht es um 500.000 Euro, die die Kandidaten in Viererteams in “actionreichen Spielrunden” erspielen können. Den Gewinn erhalten sie dabei bereits zu Beginn der Sendung und müssen die Geldbündel in den Spielen sicher ins Ziel bringen. Jeder Schein, der auf dem Weg verloren wird, wird am Ende auch von Gewinn abgezogen.

Fotos: WENN.com, RTL/ Stefan Gregorowius