Freitag, 18. Januar 2013, 20:48 Uhr

Bruce Willis: "Ich bin sanfter geworden und ich bin viel ruhiger"

Bruce Willis ist mit dem Alter “ruhiger” geworden. Die 57-jährige Actionlegende – die eine neun Monate alte Tochter, Mabel Ray, mit Ehefrau Emma Heming großzieht – hat gelernt, sich nicht mehr über Nebensächlichkeiten aufzuregen und sich selbst mehr Pausen von der Arbeit zu gönnen.

Dem Magazin ‘Total Film’ erzählt der berühmte Schauspieler: “Ich habe mich als Mann verändert, physisch und… lassen wir das Spirituelle mal außen vor. Aber bin ich reifer geworden? Ich weiß es nicht.”

Doch Willis weiß, dass sich, obwohl vieles beim Alten geblieben ist, auch eine Menge verändert hat. Er resümiert: “Ich erzähle noch immer die gleichen Witze. Ich mache im Großen und Ganzen immer noch die gleichen Sachen. Aber ich bin sanfter zu den Menschen in meinem Leben geworden und ich bin viel ruhiger. Die Dinge regen mich einfach nicht mehr so auf wie früher.”

Aktuell spielt Willis die altbekannte Figur John McClane im mittlerweile fünften Teil der ‘Stirb langsam’-Reihe, ‘Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben’. Dass sich die Film-Serie auch so viele Jahre nach Erscheinen des ersten Teils im Jahre 1988 am Leben hält, freut den Kult-Star.

“Wenn man zu irgendeinem 30-Jährigen sagt: ‘Ok, in den nächsten fünf Jahren musst du auf ein Alter von 57 kommen und fünf Filme für uns machen’ – ich hätte ganz fürchterlich versagt”, sinniert Willis. “Diese fünf Filme aber über einen Zeitraum von 27 Jahren zu machen bedeutet, dass man mein Leben fortschreiten sieht, wo ich war im Alter von 30, 31, 40, 57…” (Bang)

Unser Foto zeigt Bruce Willis am Set von ‘Red 2’. FOTO: WENN.com