Samstag, 19. Januar 2013, 18:16 Uhr

Leicht verletzt: Ozzy Osbourne versuchte sich als Feuerwehrmann

Ozzy Osbourne wurde bei einem Brand in seinem Haus leicht verletzt. Eine Kerze hatte – wie berichtet – das Wohnzimmer der Villa in Brand gesetzt. Als der Rocker versuchte die Flammen zu löschen zog er sich Verbrennungen zu.

Seine Frau Sharon hatte vergessen im Wohnzimmer eine Kerze auszublasen, die schließlich explodierte und so das Feuer verursachte. „Um fünf Uhr morgens hörte ich ein Geräusch, als ob Metall heruntergefallen wäre. Ich dachte, dass unsere Haushälterin gekommen sei und ihren Schlüssel fallen gelassen hätte. So hörte es sich jedenfalls an und ich dachte mir nichts dabei. Ein paar Minuten später brannten meine Augen und meine Kehle verengte sich. Ich dachte, dass etwas merkwürdig riecht“, erzählt Sharon in ‚The Talk’.

Ozzy versuchte sich als Feuerwehrmann und versenkte sich prompt Augenbrauen und Haare und verbrannte sich an der Hand, die daraufhin medizinisch versorgt werden musste. Die echte Feuerwehr rückte schließlich an und brachte die Barnd schnell unter Kontrolle. Und für die Osbournes steht nut eines fest: „Ich werde nie wieder eine Kerze im Haus anzünden.“ (AH)

Foto: WENN.com