Sonntag, 20. Januar 2013, 18:12 Uhr

Jean-Michel Aweh: Deutschland hat einen neuen Schmusesänger

Jean-Michel Aweh ist der Gewinner der Castingshow ‚Das Supertalent’2012 und begeisterte Jury und Publikum mit selbstgeschriebenen Songs und einer außergewöhnlichen Stimme. Sein Albumdebüt ‚Raus aus dem Nebel’ erreichte auf Anhieb Platz 11 der Charts, was der junge Mann wahrlich als großen Erfolg verbuchen kann. Seine gleichnamige Single, mit der er auch das Finale bestritt, textete und komponierte der 20-jährige sogar selbst.

klatsch-tratsch.de plauderte mit dem Sänger aus Kassel über sein Album und seine weiteren Pläne.

Du bist seit einigen Wochen der ‚Supertalent’ Gewinner, was hat sich seitdem für dich verändert?
Ich habe plötzlich sehr viel Aufmerksamkeit bekommen, das war für mich sehr ungewohnt. Sonst wurde ich schließlich nie gefragt, ob ich irgendwo auftreten möchte. Die Nachfrage hat sich nun natürlich für mich verändert und ich genieße es. Ich bin eigentlich immer noch derselbe wie vorher, ich habe nur viel mehr zu tun und muss viel früher aufstehen.

Im deutschen Fernsehen gibt es zahlreiche Castingformate für Sänger, warum hast du dich für ‚Das Supertalent’ entschieden, wo ja auch Tiere, Artisten und Zauberer antreten dürfen?
Es gibt viele Formate die auf Sänger ausgerichtet sind. Ich bin aber kein Sänger und auch kein Pianist, ich bin Künstler. Ich spiele Klavier und singe dazu, ich möchte den Menschen eine Botschaft vermitteln. Warum ich mich für ‚Das Supertalent’ entschieden habe ist, weil da die Aufmerksamkeit auf etwas anderes gelegt wurde. Bei ‚Raus aus dem Nebel’ wurde nicht nur Wert auf Gesang und die Musik gelegt, sondern auf die Kunst die dahinter steckt – nämlich das Lied was ich geschrieben habe.

Dein Debüt-Album beinhaltet größtenteils deine eigenen Songs, wie konnten die so schnell nach dem Ende der Show fertig gestellt werden?
Auf dem Album sind neben meinen eigenen Songs auch zwei Coversongs drauf, die man bereits aus der Sendung kennt. Die anderen Songs habe ich im Laufe der letzten Monate schon geschrieben, das heißt sie waren schon fertig. Die Songs waren ja bereits aufgenommen, jedoch in kleinen Studios. Diese habe ich dann mitgenommen zur Plattenfirma, dort haben wir das Material natürlich qualitativ verbessert. Die haben natürlich viel bessere Studios und so ist das Album dann am Ende entstanden.

Normalerweise hat Dieter Bohlen bei Sängern die aus der Show hervorgehen, immer seine Hände mit im Spiel. Bei dir war es anscheinend nicht der Fall?
Das stimmt, bei Sängern die vorher noch keine Songs geschrieben haben und nicht so ein großes Repartoire haben, wie ich es hatte, müssen halt Songs her. Und ich denke für so etwas ist Dieter Bohlen der richtige Ansprechpartner. Ich würde eine Zusammenarbeit mit ihm nicht ablehnen, wenn ich nicht schon genug Material für die nächsten zwei Alben hätte.

Material für zwei weitere Alben?
Die Songs sind noch nicht fertig geschrieben, aber ich habe gewisse Vorstellungen. Einige Songs sind schon fertig, die es nicht auf das erste Album geschafft haben, aber ich bin schon dran, für das nächste Album zu schreiben.

Hast du musikalische Vorbilder oder andere Künstler die dich inspirieren?
Direkte Vorbilder habe ich nicht. Natürlich höre ich mich um, was sonst noch so läuft. Aber ich höre selber so gut wie gar keine Musik. Außer wenn ich es zu hören bekomme, lehne ich es nicht ab, wenn mir etwas gut gefällt. Ehrlich gesagt habe ich auch keine Zeit Musik zu hören, weil ich immer am Klavier sitze und damit beschäftigt bin meine Inspiration zu verarbeiten.

Wird es eine Tour von dir geben und wie kann man sich dich auf der Bühne vorstellen?
Ab dem 5. April werde ich auf Tour sein. Ich werde mir ein paar Musiker suchen, die sich aber eher bedeckt im Hintergrund halten. Bei einigen Titeln ist es mir jedoch wichtig, das ich dir wirklich alleine auf der Bühne spiele. Einfach ein Scheinwerferspot oder ein paar Kerzen auf mich, das reicht mir. Dann wünsche ich mir gerne, ein bis zwei Streicher, die einige Titel noch untermalen.

Fotos: klatsch-tratsch.de/Michael Fricke (Planexi)