Sonntag, 20. Januar 2013, 19:49 Uhr

Ryan Gosling: Drei Monate Prügel am Set von "Only God Forgives"

Ryan Gosling wurde am Set von ‘Only God Forgives’ drei Monate lang verprügelt.

Der vielbeschäftigte Hollywood-Star ließ sich als Vorbereitung auf den Film in der Kampfkunst Muay Thai unterrichten, kam nach einer Änderung des Drehbuchs allerdings nicht mehr dazu, das Gelernte anwenden zu können. Stattdessen sah das Skript nun vor, dass er einstecken musste, statt auszuteilen.

“[Regisseur] Nicolas [Winding Refn] hatte einen Schauspieler, der in diesem Film sein sollte, und der Schauspieler musste einen anderen Film machen, also sagte ich: ‘Okay, ich werde es machen'”, erinnert sich Gosling im Interview mit der Webseite ‘Digital Spy’.

“Und er sagte: ‘Okay, aber du musst Muay Thai lernen.’ Also trainierte ich vier Monate lang und erschien in Thailand. Als wir dann ankamen, stellten wir fest, dass es wirklich ziemlich billig ist, einen weißen Typen in Thailand auftauchen und um sich hauen zu lassen; es war nicht sehr realistisch, wie ein Van Damme-Film.”

Daraufhin habe sich der Filmemacher überlegt, dass es besser sei, wenn Goslings Figur derjenige wäre, der verprügelt wird. “Ich bekam also nie tatsächlich die Möglichkeit, irgendetwas von meinem Muay Thai zu benutzen. Ich wurde einfach drei Monate lang zusammengeschlagen”, so der 32-Jährige. (Bang)

Foto: WENN.com