Montag, 21. Januar 2013, 19:58 Uhr

AC/DC: Leben von Frontmann Bon Scott wird verfilmt

Bon Scotts Leben wird in einem Film erzählt.

Der Streifen mit dem Titel ‘Bon Scott: The Legend Of AC/DC’ soll auf das Leben des legendären AC/DC-Sängers zurückblicken. Dargestellt wird der 1980 im Alter von 33 Jahren verstorbene Musiker von Schauspieler Rob Liotti.

In dem Film wird auch der Aufstieg der Band Ende der 1970er gezeigt. Regisseur J.R. Getches berichtet zu dem Projekt: “Die Geschichte von Bon Scott ist eine klassische Tragödie. Er reiste um die Welt, hinterließ seine Spuren und starb dann zu jung. Er war ein Außenseiter, der seinen Platz in der Rockmusik fand und durch das Verfolgen seines Traums unsterblich wurde. Das ist eine Geschichte, die es wert ist, erzählt zu werden.”

Die restlichen Bandmitglieder Malcolm Young, Angus Young, Mark Evans und Phil Rudd sowie Scotts damalige Freundin Margaret ‘Silver’ Smith wurden auch bereits besetzt, allerdings wurde noch nicht bekannt gegeben, um welche Schauspieler es sich handelt.

Nach Scotts Tod, der durch zu viel Alkohol ausgelöst wurde, dachten AC/DC zunächst daran, die Band aufzulösen. Schließlich entschieden sie sich dann aber doch fürs Weitermachen und fanden in Brian Johnson einen Ersatz als Sänger. (Bang)