Montag, 21. Januar 2013, 12:20 Uhr

Star-Regisseur J.J. Abrams plant Film über Lance Armstrong

J.J. Abrams will das Leben des in Ungnade gefallenen Profi-Radrennfahrers Lance Armstrong auf die Leinwand bringen.

Der Regisseur (‘Star Trek’) und sein Paramounts Pictures-Partner Bryan Burk haben sich laut ‘Deadline.com’ die Rechte an der Verfilmung des bisher noch ungeschriebenen Buches ‘Cycle of Lies: The Fall of Lance Armstrong’ von New York Times-Reporterin Juliet Macur gesichert.

Diese berichtet bereits seit über einem Jahrzehnt über den Doping-Skandal, der Armstrong und seine Kollegen bereits seit langer Zeit umgibt.

Für die Hauptrolle in dem Projekt von Abrams’ Produktionsfirma Bad Robot kommt angeblich Matt Damon in Frage.

Armstrong sorgte zuletzt mit seinem Enthüllungsinterview mit Oprah Winfrey für Aufruhr. Gegenüber der US-Talkshowmoderatorin räumte der amerikanische Sportler ein, jahrelange leistungssteigernde Substanzen eingenommen zu haben, unter anderem auch während der Zeit, in die all seine Tour-de-France-Siege fallen. Aufgrund des Doping-Skandals wurden dem 41-Jährigen im Oktober letzten Jahres alle Titel ab August 1998 aberkannt. Zudem wurde eine lebenslange Sperre gegen Armstrong ausgesprochen. (Bang)

Fotos: WENN.com