Montag, 21. Januar 2013, 12:50 Uhr

Tegan and Sara: Die kanadischen Indie-Twins kommen mit neuem Album

Nach dem kürzlichen Release ihrer Werkschau-EP „In Your Head: An Introduction To Tegan And Sara“, das die gesammelten Highlights ihres bisherigen Schaffens auf einem Tonträger vereinte, präsentieren sich Tegan And Sara nun auf ihrem kommenden Album „Heartthrob“ (kommt am 8. Februar) in einem neuen und frischen Soundgewand.

Während die Schwestern Tegan und Sara ihre Songs bisher immer strikt getrennt voneinander schrieben, hat man sich auf „Heartthrob“ unterstützt von Multiinstrumentalist Greg Kurstin, Bassist Justin Meldal-Johnsen (Beck, Nine Inch Nails, P!ink…) und Producer Mike Elizondo (Dr. Dre, Eminem, Nelly Furtado…) erstmalig zum gemeinsamen Co-Writing zusammen gefunden.

„Niemand wird dieses Album jemals mit einer unseren vorherigen Platten verwechseln“, prophezeit Sara. „Es ist einfach viel größer, fetter und besitzt einen viel fröhlicheren Grundton“, beschreibt man selbst seine Supersize-Ambitionen hinter dem neuen Material. „Ich stellte mir ständig die gleichen Fragen: Kann ich mir vorstellen, die Songs in einer riesigen Arena zu hören? Oder auf einem Teenager-iPod im Bus auf dem Weg zur Schule?“

Trotz aller augenscheinlichen Unterschiede ist „Heartthrob“ im Kern immer noch ein waschechtes Tegan And Sara-Album voller phantastischer Songs: Lust, Verlangen und Leid; immer zwischen den beiden immer währenden, entgegen gesetzten Beziehungspolen oszillierend: Zwischen erotischem Rausch („Closer“) und absoluter Post-Trennungs-Zerstörtheit („How Come You Don`t Want Me“).

Nach ihren gefeierten 2010er Performances als Headliner im Londoner Roundhouse und auf der John Peel Stage beim Glastonbury Festival sind Tegan And Sara momentan auf eigener Headlinertour durch die UK sowie als Special Guests der Killers zu erleben.

Erstmalig machten Tegan And Sara im Jahr 1999 mit ihrem in Eigenregie veröffentlichten Debütalbum „Under Feet Like Ours“ auf sich aufmerksam und unterschrieben schon wenig später auf dem Vapor Records-Label von Neil Young-Manager Elliot Roberts.

Mit dem 2004 folgenden Release „So Jealous“ erlebte das Duo bereits seinen großen Major-Durchbruch und wurde auf seinen folgenden Alben von Größen wie Mitgliedern von Death Cab For Cutie, Weezer oder AFI verstärkt. Zeitgleich waren Tegan And Sara im Vorprogramm von renommierten Acts wie Neil Young, Paramore, The Black Keys und The Shins auf Tour und haben mit DJ-Superstars wie David Guetta und Tiesto gearbeitet.

Fotos: Warner Music