Dienstag, 22. Januar 2013, 13:20 Uhr

Elvis wieder enttäuscht bei "Traumfrau gesucht": "We get no warm together"

Gestern Abend ging es in Folge 2 der zweiten Staffel von ‘Traumfrau gesucht’ für Walther (53), Gottlob (47), Elvis (29) und Dennis (24) mit putzigen Szenen weiter. Und wie stets endete bei den Herren alles im Chaos. Eine Enttäuschung folgte der nächsten und zum Schluß war wieder mal niemand so richtig glücklich.

Besonders für Gottlob lief es dieses Mal nicht rund. Der Junggeselle mit dem großen Ego hoffte, endlich der perfekten Dame gegenüber stehen zu können. Doch zuerst schleppte Partnervermitterlin Ksenia Droben den tollpatschien Elvis und den ruhigen Gottlob zu einem ganz besonderen Fotoshooting. Drei Frauen posierten für die Partnersuche vor der Kamera, allerdings gehörten die nicht gerade in das Beuteschema, das die beiden Dauer-Singles bevorzugen.

“Das sind ja alles alte Frauen” kommentierte Elvis wie immer sehr geradeaus die Situation. Die drei potenziellen Traumfrauen verstanden kein Wort von den gewohnt beleidigenden Äußerungen des Braunschweigers. Glück gehabt! Wenig später zeigte der 29-jährige eine ganz andere, überraschende Seite von sich. Mit viel Humor, einer gehörigen Portion Charme und gespielt, witziger Modelposen imponierte er den Damen gewaltig und konnte auch bei Ksenia damit punkten. “Das war schon sehr süß, was er da gemacht hat.”

Die einzig Richtige war zwar nicht dabei, dafür schlug aber Gottlobs Herz ein kleines bisschen höher, als er die Flirtattacke der blonden Svetlana bemerkte. Trotz anfänglicher Sympathie sprang auch hier kein Date für ihn raus. Allerdings würde der angeblich stinkreiche Transportunternehmer wohl lieber mal mit seiner Partnervermittlerin unter die Bettdecke hüpfen, denn an der findet er offenbar von Anfang an Gefallen. Ob das auf Gegenseitigkeit beruht ist eher unwahrscheinlich.

Auch bei der zweiten Verabredung in luftiger Höhe (Picknick auf einem Dachsims, wie schräg ist das denn!?) konnte Gottlob mit seinen geringen Englischkenntnissen, aber doch großer, treuherziger Bemühungen nicht bei der bildhübschen Ärztin Galina landen. Die wollte eher ganz schnell wieder am Boden landen und ließ ihn das auch offensichtlich merken. Selbst ein kleines Lächeln oder ein verzogender Mundwinkel waren bei der blonden Schönheit nicht zu sehen.

Auch Elvis hatte kein Glück. Mit Partnervermittlerin Ksenia erwartete er die modebewusste, schlanke und große Svetlana, die dem Single von weitem (!)  zwar gefiel, beim Näherkommen dann aber plötzlich nicht mehr. Zusammen ging es zum Sand-Kunstwerke schauen, allerdings nicht ohne Eintritt investieren zu müssen. Und natürlich gab sich der Anti-Gentleman wieder von seiner wirklich uncharmanten Seite. Zuerst wollte er nur für sich zahlen, dann zwar auch für Svetlana, aber nicht für Vermittlerin Ksenia. Die kratzte eingeschnappt die Kurve und ließ die beiden alleine.

Mit geschmacklosen Sprüchen und eher verzweifeltem Englisch katapultierte sich Elvis spontan ins Aus. “We get no warm together”, ließ er gegenüber Svetlana verlauten. Tja, der liebenswürdige Elvis sucht eben eine Frau, die “ihn verändert und zu einem besseren Menschen macht.”

Statt einer jungen, hübschen Frau erwartete den etwas drallen Partygänger und Draufgänger Dennis eine echte Enttäuschung. Offenbar hatte seine Partnervermittlerin ihn vollkommen missverstanden und servierte dem suchenden Single eine 42-jährige Lady, die weder optisch noch charakterlich den Vorstellungen des flirtliebenden 24-jährigen entsprach. Nervös rutschte er auf hin und her, wirkte verunsichert und hatte offenbar keine Ahnung, wo er hinschauen sollte. Wenige Stunden später aber, wusste er ganz genau, wohin sein Blick gehen musste. Die schöne, dunkelhaarige Lucie erschien mit tiefem Dekolette, High Heels und einem dezenten Make-up und verdrehte ihm augenblicklich den Kopf. Mal sehen, was da noch draus wird….

Obwohl Superstar Walter (Hier geht’s zu unserem aktuellen Interview mit dem Mega-Womanizer) zu Beginn der neuen Staffel den Zuschauern unbedingt klar machen wollte, dass sich sein Verhalten gegenüber den potenziellen Partnerinnen grundlegend geändert hätte, demonstrierte der 53-jährigestörrisch, dass eigentlich alles beim Alten geblieben ist. Bis auf eine Ausnahme: Gestern überfiel der wohl bekannteste, selbsternannte Gentleman der Nation seine Partnerin nicht gleich mit ‘Surprises’ sondern mit einem Picknick. Alles fing vielversprechend an.

Ludmilla schien gar nicht so abgeneigt von dem Junggesellen, hielt sogar Händchen mit ihm. Doch dann ließ es sich Walter nicht nehmen, auf ein firsch verheiratetes Pärchen zu stürzen und ihnen laaang und breit und gleich doppelt und dreifach zu erklären, dass er und Ludmilla vielleicht auch bald vor den Traualtar treten würden. Und spätestens bei diesen Worten entgleisten der zweifachen Mutter alle Gesichtszüge.

Die gute Stimmung war schnell dahin und nachdem Walter dann auch noch wie ein Kleinkind auf einem Spielplatz-Pferdchen schaukelte und sein unglaubliches Tanztalent unter Beweis stellen wollte, konnte man der blonden Dame deutlich ansehen, wie peinlich berührt sie war. An dem Tag erwartete den Möchtegern-Frauenverführer noch eine weitere herbe Enttäuschung. Für die taffe Oxana hatte er extra ein Date in einer Skybar organisiert. Als sie auftauchte legte Walter einen völlig kindischen, unverschämten und peinlichen Aufritt hin. Nach der gewohnten Übergabe seiner üblichen Geschenkchen (“Walters Suprprise!”)  ließ er es sich natürlich nicht nehmen, sie auch gleich auszuprobieren und so verginge die Stunden damit, dass Walter emsig mit dem elektronischen Spielzeugauto beschäftigt war, welches eigentlich für den kleinen Sohn seiner Angebeteten bestimmt war.

Dabei war Walter so begeistert von der 30-jährigen. “Sie sah in ihrem Kleid sehr adrett aus, wie eine Mischung aus Papageienstil und grüner Dschungelpalme.” Nun gut, das zählt wohl auch eher zu den fragwürdigen Komplimenten. Die Papagei-Dschungelpalme schien nach einer Weile nur noch wegzuwollen und tat dann auch genau das. Sie verabschiedete sich, hinterließ dem reiselustigen Jungegesellen eine falsche Telefonnummer (die er einen ganzen Abend versuchte vergeblich zu erreichen) und kehrte ihm für immer den Rücken. (SV)

 

Fotos: RTL II