Dienstag, 22. Januar 2013, 8:27 Uhr

Joseph Gordon-Levitt wählt Filmrollen nach Regisseur aus

Joseph Gordon-Levitt wählt sich seine Filmrollen nach dem Regisseur aus.

Für den Schauspieler (‘The Dark Knight Rises’, ab Donmnerstag in ‘Lincoln’)), der in der Vergangenheit mit namhaften Filmemachern zusammenarbeitete, hat ein interessanter Regisseur oberste Priorität – gefolgt von der Frage nach dem Drehbuch. Auch bei seinem neuen Projekt, ‘Sin City 2’, für das der 31-Jährige kürzlich ins Boot geholt wurde, verfuhr Gordon-Levitt nach diesem Prinzip.

“Im letzten Jahr war ich extrem begünstigt”, berichtet der Kalifornier gegenüber ‘Dealine.com’. “Ich konnte mit Rian Johnson, dann mit Chris Nolan, dann mit Steven Spielberg zusammenarbeiten. Und Den Job bei ‘Sin City 2’ habe ich nur angenommen, weil ich einfach die Filme von Robert Rodriguez liebe.”

Weitere bekannte Gesichter neben Gordon-Levitt steuern Stars wie, Clive Owen, Mickey Rourke und Jessica Alba zum Cast bei, zu dem, wie Regissuer Rodriguez jüngst bekanntgab, auch wieder Bruce Willis gehören wird.

“Bruce ist zurück, ihr werdet ihn also sehen”, verkündet in einem Interview mit ‘MTV’ Rodriguez die Rückkehr des Actionstars für das Sequel der erfolgreichen Comic-Verfilmung.

Der Drehbuch-Schreiber gibt derweil bereits einen kleinen Einblick in die Rolle, die Gordon-Levitt als Newcomer der Filmreihe verkörpert: “Es ist eine neue Figur, ein sehr eingebildeter Zocker, der auftritt und versucht, den größten Schurken von Sin City mit seinen eigenen Waffen zu schlagen”, verrät Rodriguez gegenüber. “Doch er gerät an den Falschen und einige schlimme Dinge passieren ihm.”
Gordon-Levitt habe als Zuschauer in diesem Jahr besonders ‘Django Unchained’ beeindruckt, doch auch ‘Life of Pi’ und ‘Beasts of the Southern Wild’ gefielen dem aufstrebenden Schauspieler ausnehmend gut. “Ang Lee, Quentin Tarantino oder Benh Zeitlin”, zählt er die Regisseure der drei Werke auf. “Ich fände es großartig, in einem ihrer Filme zu sein.” (Bang)

Foto: WENN.com