Mittwoch, 23. Januar 2013, 17:44 Uhr

Blank & Jones: "DJ Culture" kommt in der Super Deluxe Edition

Man kann wohl ohne zu uübertreiben sagen, dass dieses Album die elektronische Tanzmusik entscheidend geprägt hat. Lange bevor Künstler wie Tiesto, Armin van Buuren oder Ferry Corsten sich mit Albumformaten beschäftigten, legten Blank & Jones den Grundstein ihrer bis heute einzigartigen Karriere die weit über die des klassischen DJ-Producers hinausgeht.

Nach den ersten weltweiten Erfolgen mit “Cream” und “After Love” im Jahre 1999, waren die Erwartungen an das zweite Studioalbum natürlich riesig.

DJ Culture wurde dann aber noch viel mehr. Es wurde ein Meilenstein der Trance Musik und gilt bis heute unter Fans und Kollegen als richtungsweisend. Blank & Jones präsentieren hier Trance in Reinform: rau, energiegeladen und kompromisslos. Dieter Meier, Frontmann der Elektro Pioniere YELLO, ließ es sich nicht nehmen diese neue Generation von Produzenten dann auch persönlich auf dem Album zu zelebrieren. “The Druids of Rave” nennt er Blank & Jones darin und trifft den Nagel auf den Kopf.

Um dieses Werk nun entsprechend zu würdigen erscheint am 22. Februar eine 3 CD Super Deluxe Box. Komplett von den Original DAT Tapes remastert mit mehr als 12 Tracks und Mixes erstmalig auf CD, lässt dieses Release keine Wu?nsche mehr offen. Auf der ersten CD gibt es das Original Album im Non-Stop Mix mit weiteren B-Seiten und Non-Album Tracks zu ho?ren, während sich die zweite CD als Goldgrube für Jäger und Sammler erweist.

Sämtliche weltweit angefertigten Mixe des Überhits “The Nightfly” wurden hier zusammengetragen und durch unveröffentlichte und rare Mixe weiterer Hits wie “DJ Culture” und natürlich dem Underground Hit “Sound Of Machines” erga?nzt. Auf der dritten CD gibt es dann alle Songs in voller Länge und ungemixt zu hören wie sie bisher nur auf der streng limitierten Doppel Vinyl LP erhältlich waren. Das aufwendige Artwork besticht besonders durch die großartigen Fotos von Starfotograf Olaf Heine, der Blank & Jones damals auf ihrer ersten Tour durch Süd Amerika begleitete.

 

Fotos: Olaf Heine