Donnerstag, 24. Januar 2013, 14:02 Uhr

Dschungelcamp-Georgina zickt weiter: "Fiona hat versucht, mich auszustechen"

Nach ihrem Ausscheiden hat Dschungelshow-Kandidatin Georgina noch einmal ausgeteilt: “Fiona hat mich als Konkurrenz gesehen und versucht, mich auszustechen”, sagte die 22-Jährige in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

Die Ex-‘Bachelor’-Mitspielerin Georgina und das Model Fiona Erdmann (24) hatten sich während ihrer gemeinsamen Tage in der RTL-Show ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ immer wieder in der Wolle gehabt.

Das TV-Publikum hatte Georgina am Mittwochabend telefonisch rausgewählt und hübsch zurechtgemacht (siehe Foto unten) mußte die umstrittene TV-Camperin den TV-Dschungel verlassen. Jetzt sind noch fünf Kandidaten im Rennen, von denen einer am Samstag “Dschungelkönig” wird.

Georgina war siebenmal in der sogenannten Dschungelprüfung, in der mehr oder minder bekannte Prominente um Sterne spielen. Als sie das erste Mal in die Prüfung musste, habe sie das “total von den Socken gehauen”, sagte Georgina. Danach habe sie sich daran gewöhnt und die Spiele als Abwechslung gesehen. “Sonst wäre es langweilig geworden.” Sie glaubt im übrigen, dass Olivia Jones am Samstag “Dschungelkönigin” wird. “Ich werde für sie anrufen.”

Gegenüber der Seite ‘Promiflash’ sagte Georgina derweil: “Meinen Rauswurf habe ich gar nicht erwartet. Ich war mir eigentlich so sicher, weil ich jeden Tag in der Prüfung war und dann war ich gewohnt, dass ich danach nicht mehr erwähnt werde. Ich muss sagen, das war schon ein Schock. Ich glaube, dass wir alle ganz knapp lagen. Es hätte auch jeden treffen können. Ich bin da auch nicht traurig darüber, ich kann mich jetzt hier im Hotel schön erholen und essen gehen, Australien genießen und ein Känguru sehen.”

Das RTL-Dschungelcamp sorgteauch am Mittwoch erneut für hervorragende Zuschauerzahlen: Insgesamt 7,74 Millionen Zuschauer (MA: 31,1 %) sahen ab 22.15 Uhr die zwölfte Folge von ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’. (dpa/KT) -242

UPDATE: Gegenüber der ‘Bild’-Zeitung sagte Georgina übrigens über ihre Rivalin: “Ich bin froh, dass ich die Gestörte endlich los bin. Ich hoffe, Fiona bekommt noch reichlich Kakerlaken ins Maul. Man bekommt echt die Krätze, wenn man ihr 24 Stunden am Tag zuhören muss. Die ist der totale Dikator!“

 

Fotos: RTL/RTL/Stefan Menne