Freitag, 25. Januar 2013, 11:51 Uhr

Natalie Portman zieht bald von Hollywood nach Paris

Natalie Portman kehrt Hollywood den Rücken.

Nachdem der Mann der Schauspielerin, Benjamin Millepied, kürzlich zum neuen Direktor des Ballettensembles der Pariser Oper ernannt wurde, will das Paar nun auch gemeinsam mit seinem 18 Monate alten Sohn Aleph in die französische Hauptstadt umsiedeln. Sofort werden die Leinwand-Schönheit und ihre Kleinfamilie allerdings nicht die Koffer packen, denn seine neue Position tritt der Choreograf erst im September 2014 an.

Im Interview mit der ‘New York Times’ enthüllt Millepied selbst, dass er eigentlich gar nicht mit der Jobzusage gerechnet hatte. “Ich wusste auf jeden Fall von der Position, aber ich wusste auch, dass es auch Kandidaten innerhalb des Unternehmens gab. Ich war überrascht, aber ich bekam schnell den Eindruck, dass der künstlerische Dialog zwischen [mir und der Oper] ein spannender ist. Irgendwann hatte ich doch das Gefühl, dass ich gute Chancen auf die Position haben könnte – was meinen Kopf ins Schwirren brachte.”

Obwohl er sich trotz seines Selbstvertrauens wundert, dass die Wahl auf ihn fiel, ist sich der 35-Jährige sicher, dass er der Richtige für den Job ist. “Ich verstehe das Ausmaß eines solchen großen Unternehmens. Ich habe fast 20 Jahre lang für eins getanzt”, erklärt Millepied, der bis vor kurzem Mitglied des Ensembles des New York City Ballet war. “Ich glaube, dass es von Vorteil ist, andere Traditionen in sich aufgenommen und andere Erfahrungen in den USA gesammelt zu haben. Das kann ich den Tänzern hier zugute kommen lassen. Aber ich muss noch sehr viel über dieses Unternehmen und seine äußerst bemerkenswerten und spezifischen Eigenschaften lernen.” (Bang)

Foto: WENN.com