Samstag, 26. Januar 2013, 19:16 Uhr

Snoop Dogg startet mit seiner großen Reggae-Offensive durch

Snoop Lion, vorher besser bekannt als Snoop Dogg, hat vor einigen Monaten dem Hip Hop abgeschworen, weil er sich nur noch dem Reggae widmen wollte. Seine erste Single trug den Namen ‚La La La’ und stammt aus dem kommenden Album ‚Reincarnated’, das eigentlich bereits für das letzte Jahr geplant war.

Nun steht das Snoop-Lion-Reggae-Album aber in den Startlöchern und als Vorgeschmack veröffentlichte er einen kurzen Teaser eines Dokumentarfilms, in dem der Star, der in diesem Jahr sein 20-jöhriges Bühnenjubiläum feiert, sein neues Ich und seine neue Musikrichtung präsentiert.

‚Here Comes The King’ heißt der Dokufilm und wurde erstmals beim ‚Toronto International Film Festival’ gezeigt. Sein Ziel ist es, Reggae wieder auferstehen zu lassen und vor allem, es zu ‚glamourisieren’. Er selbst sieht sich als Widergeburt von Legende Bob Marley und als waschechten Rastafari.

Dazu erklärte er: „Ich habe immer gesagt, ich bin Reinkarnation von Bob Marley. Ich war immer ein Rastafari. Ich war in einem Tempel und der höchste Priester hat mich nach meinem Namen gefragt und ich sagte Snoop Dogg. Da sagte er: ‚Nicht mehr! Du bist das Licht, du bist ein Löwe’.“

Als Snoop Lion kommt er im Juli auch zum “Summerjam 2013”-Festval nach Köln.